Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mercedes brannte auf der A 2 bei Peine

Peine Mercedes brannte auf der A 2 bei Peine

Peine. Schrecksekunden für einen 48-Jährigen am Montagmorgen auf der Autobahn 2 in Höhe Peine: Dort ging am Vormittag eine C-Klasse von Mercedes in Flammen auf.

Voriger Artikel
Peinerin bog falsch ab: Sieben Verletzte
Nächster Artikel
Zehnjährige wurde von zwei Männern bedrängt

Der ausgebrannte Mercedes-C-Klasse: Nach einer Panne geriet der Wagen gestern auf der Autobahn 2 bei Peine in Flammen auf.

Als Ursache des Feuers wird ein technischer Defekt im Fahrzeug vermutet. Der Mann aus Schwülper wurde nicht verletzt, es entstand aber ein Sachschaden in Höhe von rund 55 000 Euro.

Was ist passiert? Der Fahrer der Mercedes-C-Klasse hatte gegen 8.30 Uhr eine Panne auf der A 2, als er in Richtung Hannover unterwegs war. Er hielt auf dem Seitenstreifen der Autobahn, nachdem er bemerkte, dass er Öl verloren hatte und benachrichtigte den Pannenservice.

Plötzlich schlugen Flammen aus dem Motorraum. Der 48-Jährige, der im Wagen saß, während er auf den Pannendienst wartete, flüchtete sofort aus dem Fahrzeug und alarmierte die Feuerwehr. Dort lief der Alarm um 8.37 Uhr auf, sagte Sven Bössel, Ortsbrandmeister der Kernstadt Peine.

Als Einsatzleiter Peter Weber von der Kernstadt-Feuerwehr am Unglücksort in der Nähe des Luhbergs eintraf, hatte sich das Feuer schon auf den Innenraum des Mercedes ausgeweitet. Das Armaturenbrett stand in Flammen.

„Wir haben dann das Fahrzeug mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz und einem C-Rohr gelöscht“, sagte Bössel. Dabei setzten die Retter der Freiwilligen Feuerwehr insgesamt rund 2500 Liter Wasser ein, um den Brand zu löschen und den Motorblock des Wagens anschließend noch zu kühlen.

Während der Löscharbeiten war die A 2 in Fahrtrichtung Hannover teilweise gesperrt. Die Autobahn-Polizei leitete die Fahrzeuge auf zwei der drei Fahrstreifen an der Unglücksstelle vorbei. Während der Nachlöscharbeiten wurden dann aber sehr schnell wieder alle drei Fahrstreifen der Autobahn freigegeben. Zu größeren Verkehrsbehinderungen ist es aufgrund des Brandes nicht gekommen.

Für die Freiwillige Feuerwehr der Kernstadt Peine, die mit acht Kräften und drei Fahrzeugen vor Ort gewesen ist, war der Einsatz um 9.04 Uhr beendet, als sie wieder in der Wache eintrafen.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung