Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Marina Heiden: Best-Ager-Model auf Umwegen

Berlin-Peine Marina Heiden: Best-Ager-Model auf Umwegen

Eigentlich sollte die Peinerin Marina Heiden auf der Berliner Fashion-Week als Best-Ager-Model 2016 ausgezeichnet werden. Doch es ging alles schief. „Ich dachte, ich bin bei der verstecken Kamera“, sagte sie, kann inzwischen über den Fauxpas lachen. Was passierte verriet sie im Gespräch mit der PAZ.

Voriger Artikel
Alexandra Lamp und Tayler erlebten schlimmen Unfall
Nächster Artikel
Sperrung in Röhrse beginnt am Montag

Kirsten Adamik und Tobias Greb überreichten die Best-Ager-Model-Schärpe an die Peinerin Marina Heiden (Mitte).

Im Juli lief Marina Heiden bei der Show „Fashion for charity“, organisiert vom Verein „Bunt statt braun Europe e.V.“, auf der Berliner Fashion-Week. „Während der Mode-Show sollte mir der Titel verliehen werden. Presse, das Fernsehen und natürlich viele Freunde von mir saßen im Publikum und freuten sich wie ich auf diesen besonderen Augenblick“, blickt Heiden zurück. „Doch dann tat sich einfach nichts. Die Verantwortlichen schauten ratlos und irgendwann bekam ich die Info, dass die Schärpe nicht fertig war. Ich dachte, ich bin im falschen Film.“

Mit jeder Menge Wut im Bauch und ohne Schärpe im Gepäck fuhr sie zurück nach Peine, wo sie am Echternplatz den Mode-Shop „Kaleidoskop“ führt.

Jetzt wartete dann aber eine Überraschung auf die 53-Jährige. Tobias Greb, Präsident des Vereins „Bunt statt braun Europe e.V.“ aus Berlin, stand plötzlich zusammen mit Kirsten Adamik, Vorstandsmitglied des Vereins, und Erich Grönke, Pressesprecher des Vereins und gleichzeitig Manager von Heiden, in Peine auf der Matte. Im Gepäck eine Entschuldigung, frische Blumen und die langersehnte Schärpe, die Heiden in ihrem Laden feierlich übergeben wurde.

„Es tut uns sehr leid, wie das gelaufen ist“, sagte Greb, „es gab organisatorische Probleme, so ist das leider manchmal.“ Heiden kann inzwischen über die Story lachen und freute sich sichtlich, dass sie die Auszeichnung in Peine entgegennehmen durfte. Verantwortlich dafür war sicher auch der Wunsch des Vereins, der sich unter anderem mit Tanz-, Koch- und Modeevents für Flüchtlinge einsetzt, Heiden als Botschafterin engagieren zu dürfen. „Das mache ich unheimlich gerne“, freute sich diese.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

24-Stunden-Übung der Peiner Kernstadtfeuerwehr
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung