Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
„Marilyn“ zeichnete das Leben der Monroe nach

Kultur in den Festsälen „Marilyn“ zeichnete das Leben der Monroe nach

Livemusik, Schattenspiele und subtile Erotik: Marilyn Monroe alias Norma Jean Baker war für einen Abend zurück auf der Bühne. In den Peiner Festsälen nahm Schauspielerin und Sängerin Tanja Maria Froidl das Publikum mit in das Leben der Frau mit umwerfendem Charme.

Voriger Artikel
Verkaufsoffene Sonntage brauchen besondere Anlässe
Nächster Artikel
Geschwindigkeitsmessung an Unfallschwerpunkt in Peine

Der Fotograf und seine Muse: Tanja Maria Froindl konnte in der Rolle als Marilyn Monroe brillieren. Die gleißenden Bewegungen schienen nahezu perfekt ausgeübt.

Quelle: Grit Storz

Peine. Das Musiktheater „Marilyn - Lasst mich fliegen wie einen Schmetterling“ begann und endete mit der unerwarteten Todesnachricht der Hollywoodikone. Dazwischen lagen Sequenzen aus dem exzessiven Leben des Stars, der einerseits die Bewunderung zu brauchen schien und andererseits ohne Alkohol und Tabletten eben diese Bewunderung nicht mehr auszuhalten vermochte. Anfangs um jede Menge Aufmerksamkeit bemüht, mehrfach mit den falschen Männern verheiratet und immer ein Leben am Limit führend, wurde aus einem Waisenhausmädchen eine Sexbombe mit unschuldigem Blick. Das Stück gewährte einen teils bedrückenden Einblick in das Leben des Hollywoodstars, spielte mit Spekulationen genauso wie mit Emotionen und bediente dabei so manches Klischee, rutschte aber nie in Kitsch ab. Die Hauptdarstellerin wurde wunderbar ergänzt durch Hans Jürgen Stockerl, der in der Rolle des Fotografen Bert Stern genauso brillierte wie in der des Psychiaters Dr. Ralph Greenson.

„Das ganze Leben habe ich Marilyn Monroe gespielt“, ruft die exzellent spielende und singende Froidl auf der Suche nach dem wahren Ich verzweifelt aus. Der perfekten Inszenierung standen Unsicherheit, Zweifeln und langsame Selbstzerstörung entgegen. Wunderbar gelingt der zierlichen Schauspielerin die Darstellung der von vielen angehimmelten Monroe ohne in eine billige Kopie abzudriften. Lasziver Augenaufschlag, knallrote Lippen, typische Bewegungen und der berühmte Look machen die Illusion perfekt. Froidl ist an diesem Abend Marilyn, arbeitet deren verzweifeltes Streben nach Anerkennung ebenso fein heraus wie sie die weltbekannten Lieder des einst gefeierten Stars ins Mikrofon haucht. Der Zuschauer kam der Person sehr nah - ohne Genaueres zu erfahren. Kurvenstar, Kennedy-Freundin, Sexsymbol - vor allem die tollen Schauspieler ließen einen Hauch von Hollywoods Glamour zurück. Begeisterter Applaus!

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung