Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mann hatte Reiterinnen belästigt - Neue Spur?

Kreis Peine Mann hatte Reiterinnen belästigt - Neue Spur?

Kreis Peine/Laatzen. Gibt es eine neue Spur zu dem Mann (Mitte 30), der im Kreis Peine systematisch junge Reiterinnen belästigt hat (PAZ berichtete)? Ein Tierquäler hat in Laatzen-Gleidingen (Region Hannover) mehrere Pferde auf einer Weide vergiftet. Es könnte sich um denselben Mann handeln.

Voriger Artikel
Jugend musiziert: Ehrung für Laura Heßler
Nächster Artikel
Unfall: Radfahrerin entfernte sich unerlaubt

Mann spricht junge Reiterinnen an

Quelle: Michael Lieb (mic)

Zwei Ponys verendeten, vier weitere überlebten den Anschlag nur mit knapper Not. Der Fall in dem Laatzener Ortsteil an der Grenze zum Landkreis Hildesheim liegt zwar schon etwa drei Monate zurück, wurde aber erst jetzt bekannt - und beunruhigt Pferdefreunde weit über Gleidingen hinaus.

Die Betroffenen haben einen konkreten Verdacht, wer der Täter sein könnte, die Polizei hat bereits gegen ihn ermittelt. Demnach soll der Mann versucht haben, sich an Reiterinnen heranzumachen - und dies auch auf Reiterhöfen im Kreis Peine.

Der Mann, der in vielen Fällen in Reiterkleidung auftauchte, wird so beschrieben: 30 bis 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, sportlich, helle Augen, mittelblonde kurze Haare. Beim Sprechen lispelt er leicht. Er fährt einen silbernen Golf IV.

Die Betroffenen glauben nun, dass er sich möglicherweise rächen will. Vermutlich Anfang März hatte ein Unbekannter Köder mit Rattengift auf eine Weide zwischen dem Gleidinger Ortsrand und der Bahnstrecke Hannover-Göttingen, geworfen. Acht Pferde sollen auf der Wiese gestanden haben, sechs davon fraßen offenbar von den Ködern. Ein Pony litt danach unter schwerer Atemnot und musste schließlich eingeschläfert werden, wenige Stunden später ereilte ein Mini-Shetland-Pony das gleiche Schicksal. Blutuntersuchungen ergaben, dass die verendeten Ponys offenbar hoch dosiertes Rattengift zu sich genommen hatten.

Der Verdacht der Gleidinger Pferdefreunde richtet sich auch gegen einen etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann. Er soll rund eine Woche vor der Vergiftung versucht haben, junge Reiterinnen zu einem gemeinsamen Ausritt zu bewegen. Auch im Landkreis Hildesheim gab es in den vergangenen Jahren in Reiterkreisen immer wieder einmal Berichte über Männer, die auf fadenscheinige Art und Weise versucht hatten, sich an junge Frauen heranzumachen.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung