Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mann erlitt schwerste Fuß- und Armverletzungen

Peine Mann erlitt schwerste Fuß- und Armverletzungen

Peine. Ein Fußgänger ist am Montagabend gegen 17.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem Fuhsering in Peine schwer verletzt worden. Sehr ärgerlich: Mehrere Autofahren ignorierten die Absperrung durch die Polizei.

Voriger Artikel
Im Kreis gibt es so viele Fahrzeuge wie noch nie
Nächster Artikel
Björn Thümler: „A2-Nadelöhr muss entlastet werden“

Das Unfall-Fahrzeug. Im Hintergrund ist die Absperrung zu sehen, die von einigen Autofahrern ignoriert wurde.

Quelle: Kerstin Wosnitza

Nach Zeugenangaben sei der 74-jährige Peiner von der Schloßbleiche kommend unvermittelt auf die Fahrbahn des Fuhserings getreten, ohne sich um den fließenden Verkehr zu kümmern, schilderte ein Peiner Polizist das Unfallgeschehen. „Eine 50-jährige Peinerin konnte mit ihrem Audi 80 aus Richtung Telgte kommend trotz Dauerhupens und Vollbremsung nicht verhindern, dass der Mann von ihrem Fahrzeug erfasst wurde.“

Bei dem Verkehrsunfall erlitt der 74-jährige Fußgänger schwerste Fuß- und Armverletzungen. Er wurde nach einer Erstversorgung im Klinikum Peine in die Medizinische Hochschule in Hannover weiter verlegt. „Lebensgefahr besteht zum Glück nicht“, betonte der Polizeibeamte.

Die 50-jährige Fahrzeugführerin blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war der Fuhsering halbseitig gesperrt. Sehr ärgerlich: Mehrere Autofahren ignorierten die Absperrung durch die Polizei.

Zwei Polizistinnen hatten dazu einen Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht quer auf die betroffene Fahrbahn gestellt und diese somit deutlich sichtbar gesperrt, um den Unfall aufnehmen zu können.

Zusätzlich hatten die Beamtinnen mehrere Pylonen so aufgestellt, dass die Autofahrer über die Schlossbleiche um die Unfallstelle herumgeleitet wurden.

Sehr ärgerlich reagierten sie auf die Ignoranz gleich mehrerer Autofahrer, die die Unfallstelle passieren wollten, und wiesen sie mit deutlichen Worten auf ihr Fehlverhalten hin.

wos/jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung