Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Maikundgebung: Hunderte am Gewerkschaftshaus

Peine Maikundgebung: Hunderte am Gewerkschaftshaus

Peine. Schöner hätte das Wetter gestern nicht sein können: Tiefblauer Himmel, strahlender Sonnenschein und endlich mal frühlingsgerechte Temperaturen sorgten bei der Maikundgebung am Gewerkschaftshaus für viele Besucher und beste Stimmung. Redner waren Frank Raabe-Lindemann und Hubertus Heil.

Voriger Artikel
Staus drohen: A 2 wird ab heute zur Großbaustelle
Nächster Artikel
Die Maibaumfeste waren sehr gut besucht

Hubertus Heil (l.) und Frank Raabe-Lindemann riefen zu mehr Solidarität auf.

Quelle: Laskowski

Der Kreisvorsitzende des DGB, Frank Raabe-Lindemann, begrüßte die Gäste mit dem Hinweis auf das diesjährige Motto des Tages der Arbeit: „Zeit für mehr Solidarität“. „Kultiviert haben das die Christen. Jesus hat Gerechtigkeit bereits im Diesseits und nicht erst im Jenseits eingefordert. Das hat die Arbeiterbewegung im 19. Jahrhundert aufgegriffen. Zurzeit ist das Thema wieder sehr aktuell“, führte Raabe-Lindemann aus.

Es sei eben nicht so weit her mit der Solidarität. Die reichsten 62 Menschen der Welt haben zusammen so viel Vermögen wie die 3,5 Milliarden Menschen, die am unteren Rand der Gesellschaft leben. In Deutschland haben 0,65 Prozent der Menschen fast zwei Billionen Euro. „Es geht ungerecht zu, und es wäre Zeit für mehr Solidarität“, rief der DGB-Kreisvorsitzende auf.

Im Anschluss griff der SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil das Motto ebenfalls auf und führte seine Gedanken dazu, wer Solidarität wirklich braucht, aus. „Die Peiner Träger hat sie wirklich verdient, denn wir brauchen den Stahlstandort Deutschland und Peine. Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wenn dies gefährdet ist“, bekräftigte er.

Zudem benötigten auch die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes Solidarität. Es sei eine Frage des Anstands und im Interesse der Gesellschaft, zum Beispiel Erzieher, Altenpfleger und Polizisten gerecht zu bezahlen.

„Flüchtlinge, aber auch wirtschaftlich Schwache brauchen ebenfalls unsere Solidarität. Wir dürfen nicht zulassen, dass sie gegeneinander ausgespielt werden. Das ist ein dreckiges Geschäft, dass wir nicht mitmachen. Stattdessen müssen wir eine doppelte Integration anstreben“, meinte er.

Im Anschluss an die Kundgebung ging die fröhliche Maifeier mit Musik der Silver Rockets, Leckereien von Grill und Dönerspieß und Informationen zahlreicher Vereine und Verbände weiter. Für die kleinen Besucher gab es eine Hüpfburg und Kutschfahrten.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung