Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Männersache kauft Menz-Haus am Markt

Peine Männersache kauft Menz-Haus am Markt

Es tut sich was am historischen Marktplatz: Eines der schönsten Häuser Peines, das Menz-Haus, wird bald wieder zum Handelshaus. Die beiden Inhaber des Herrenausstatters Männersache, Ulrich Ginsburg und Carsten Senge, haben das Gebäude nun gekauft - und wollen spätestens Anfang 2015 dort einziehen.

Voriger Artikel
Am 25. Januar: Schotten laden zum „Burns Supper“
Nächster Artikel
Großfeuer in Sägewewerk: Polizei geht von Brandstiftung aus

Vor dem sogenannten Menz-Haus: Hans-Georg Menz (linkes Foto, Mitte) mit den Männersache-Betreibern Ulrich Ginsburg (l.) und Carsten Senge.

Quelle: js

Mit reichlich Verzierungen und Schnitzereien ist das Fachwerkhaus ein Hingucker in der Innenstadt - „und das ideale Objekt für uns“, sagt Männersache-Betreiber Senge. Er und sein Geschäftspartner Ginsburg wollen das denkmalgeschützte Gebäude für mehrere Hunderttausend Euro umbauen. „Der Eingangsbereich soll wieder komplett nach vorne gezogen werden, die Fenster sollen an den Denkmalschutz angepasst werden und mehr“, sagt Ginsburg.

Für den bisherigen Eigentümer, Hans-Georg Menz (63), ist der Verkauf ein schwerer Schritt - aber der richtige. „Meine Großeltern haben noch in dem Haus gewohnt. Ich hänge daran.“ Es sei aber geboten, zukunftsfähige Entscheidungen zu treffen. „So ein Objekt benötigt viel Zuwendung. Es ist schön, wenn zwei Peiner dieses Haus übernehmen und wieder ein Handelshaus daraus machen.“ Und Senge betont: „Es wird immer das Menz-Haus bleiben - auch wenn ein neuer Schriftzug am Eingang steht.“

Im Jahr 2005 eröffneten Ginsburg und Senge den Herrenausstatter Männersache in der Marktstraße. Knapp zwei Jahre suchten sie nach einem neuen, eigenen Objekt. Das ist jetzt gefunden.

Auf 500 Quadratmetern sollen im Erdgeschoss Anzüge, Hemden, Freizeitkleidung und mehr hängen. Darüber befinden sich Büroräume. Spätestens Anfang 2015 zieht Männersache um. „Am liebsten würden wir schon im September kommenden Jahres einziehen“, sagt Ginsburg. Das hängt aber auch vom aktuellen Mieter, den Peiner Nachrichten, ab. Deren Mietvertrag läuft noch bis Ende 2014. Redaktionsleiter Thomas Stechert sagt: „Wir sind sehr gerne in dem Haus. Wir haben aber natürlich Verständnis, dass Herr Menz eine langfristige Lösung möchte.“ Die Zeitung suche derzeit einen neuen Standort und bleibe definitiv in Peine.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung