Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Lohnsteuerkarte wird elektronisch

Landkreis Peine Lohnsteuerkarte wird elektronisch

Zum Jahreswechsel wird die Papier-Lohnsteuerkarte durch die elektronische Lohnsteuerkarte ersetzt. 55 000 Arbeitnehmer im Landkreis Peine erhalten deshalb ab dieser Woche einen Brief mit ihren „elektronischen Lohnsteuer-Abzugsmerkmalen“ (Elstam), die auf ihre Richtigkeit überprüft werden sollen. Wichtig: Stimmen die Angaben, besteht kein Handlungsbedarf.

Voriger Artikel
Kreis würdigt Seniorenkreis-Tätigkeiten
Nächster Artikel
Silvia Seidel überzeugte in Festsälen

Erklärten das Elstam-Verfahren: (von links) Michael Opp (Sachgebietsleiter Arbeitnehmer), Finanzamts-Vorsteherin Doris Heimlich, Olaf Pudelko (Sachgebietsleiter Arbeitgeber) und Michael Cramm (Elster-Experte).

Quelle: mic

Peine . Insbesondere sollte kontrolliert werden ob die Lohnsteuerklasse korrekt angegeben ist, empfiehlt das Bundesfinanzministerium. Denn falsche Daten könnten dazu führen, dass Arbeitnehmer ab 1. Januar 2012 netto weniger im Geldbeutel haben, weil der Arbeitgeber zum Beispiel aufgrund einer falsch gespeicherten Steuerklasse zunächst mehr Lohnsteuer einbehalten muss.

Auf dem Schreiben, das innerhalb der nächsten vier Wochen verschickt wird, befinden sich sämtliche Daten, die bislang auf der Papier-Steuerkarte eingetragen waren: Steuerklasse, Kinderfreibeträge, sonstige Freibeträge und Kirchensteuermerkmale. Diese benötigt der Arbeitgeber, um die individuelle Lohnsteuer seiner Arbeitnehmer zu berechnen und ans Finanzamt abführen zu können

„Erforderliche Korrekturen sollten möglichst schriftlich beantragt werden“, erklärte die Vorsteherin des Peiner Finanzamtes, Doris Heimlich, da mit einem stark erhöhten Besucheraufkommen und längeren Wartezeiten in den Auskunftsbereichen gerechnet wird. Aus Gründen des Steuergeheimnisses können telefonisch gestellte Anträge nicht bearbeitet werden.

Änderungsanträge liegen beim Finanzamt aus und können im Internet unter www.ofd.niedersachsen.de heruntergeladen werden.

Michael Opp, Sachgebietsleiter Arbeitnehmer beim Finanzamt, spricht von einem „historischen Zeitpunkt“. Nach 85 Jahren habe die Papier-Lohnsteuerkarte ausgedient. Und: Das neue Verfahren bringe viele Vorteile mit sich. Wer zum Beispiel den Arbeitgeber wechselt, müsse diesem lediglich seine persönliche Identifikationsnummer mitteilen. Die Firma habe dann direkten Zugriff auf die Daten. Die entsprechenden Lohnsteuerdaten werden laut Bundesfinanzministerium unter strikter Beachtung des Datenschutzes gespeichert und übermittelt.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung