Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Logistiker DSV feierte Richtfest

Peine Logistiker DSV feierte Richtfest

Peine. Mit einem großen Richtfest hat der Logistiker DSV gestern einen weiteren wichtigen Schritt beim Bau des Logistikzentrums für die Drogeriemarktkette dm an der Liebigstraße gefeiert. Es ist ein Millionen-Projekt. Eingeladen waren hierzu Vetreter aus Wirtschaft und Politik so wie der beteiligten Baufirmen.

Voriger Artikel
United-Kids-Foundations macht Grundschulen fit
Nächster Artikel
Combo der Peiner Percussions war in den Niederlanden

Blick von innen und außen: Der Rohbau des DSV-Verteilerzentrums in Peine ist bereits fertig.

Quelle: ane

Erforderlich geworden war die Errichtung eines neuen Verteilerzentrums, da sich die Drogeriekette in den letzten Jahren verstärkt im Norden und im Osten Deutschlands ausgeweitet hat.

Vor knapp einem Jahr kam es zu ersten Gesprächen zwischen dem dänischen Logistikdienstleister DSV, dm sowie der Stadt Peine - und bereits im Januar wurde der Kaufvertrag über die benötigte Fläche unterschrieben (PAZ berichtete).

„Bereits jetzt erfüllt das Zentrum in Peine alle Anforderungen in Ökologie, Ökonomie sowie Technik und hat bereits ein Zertifikat erhalten“, freute sich Peter Fog Petersen, Deutschlandvertreter von DSV. Peines Bürgermeister Michael Kessler (SPD) betonte in seiner kurzen Ansprache, dass die „etwas schnellere, unkomplizierte und engagierte Wirtschaftsförderung der Stadt Peine“ dazu beigetragen habe, die schnelle Abwicklung der Formalitäten voranzutreiben.

Christian Bodi, zuständiger dm-Manager, sah dies ebenfalls so und erklärte, „die freundliche Aufnahme, die Atmosphäre in der Stadt und die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Peine waren neben der verkehrsgünstigen Lage ausschlaggebend, uns für den Standort Peine zu entscheiden. Wir fühlen uns hier willkommen.“ Er wünscht sich auch, „dass die Menschen hier in großer Sicherheit arbeiten“.

Unter der Leitung des Architekten Oliver Aust von der Baufirma Max Böge entstand innerhalb einer Rekordzeit von drei Monaten der Rohbau, bis zum Jahresende soll dieser so weit fertig gestellt werden, dass mit den Innenausbauarbeiten begonnen werden kann.

Für das Frühjahr kommenden Jahres ist die Inbetriebnahme des Verteilerzentrums geplant, bis zum Jahresende 2017 rechnet die Drogeriekette dm laut Bodi mit einer Vollauslastung des Werkes.

Am Standort Peine sollen dann etwa 100 neue Mitarbeiter beschäftigt werden, die täglich gut 1000 Paletten mit Drogerie-Artikeln beladen und für den Versand in den norddeutschen und nordostdeutschen Raum vorbereiten sollen.

ane

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung