Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Löst Hartwig Klußmann die GuB auf?

Peine Löst Hartwig Klußmann die GuB auf?

Peine. Große Überraschung: Die CDU Peine hat ihre Nominierungsliste für die Stadratswahl am 11. September vorgestellt, und dabei taucht Ratsherr Hartwig Klußmann von der Gemeinschaft unabhängiger Bürger (GuB) im Bereich Kernstadt-Nord, Stederdorf auf Listenplatz 11 auf.

Voriger Artikel
Highland Gathering: Heute beginnt Schottenfest
Nächster Artikel
„Traumtreff“ mit Superstar Semino Rossi

Die CDU Peine hat ihre Liste für die Wahl am 11. September beschlossen. Von links: Rebecca Mittal, Thorge Karnick und Andreas Meier.

Quelle: Archiv

Klußmann (73), der in Peine seit Jahren als aktiver Oppositionspolitiker bekannt ist, erklärt dazu: „Ich bin keinesfalls politikmüde geworden. Privat haben sich aber meine Prioritäten verlagert: Ich möchte jetzt mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Unser sogenanntes ,Enkel-Betreuungs-Hopping‘ macht meiner Frau und mir nämlich viel Freude, nimmt aber auch viel Zeit in Anspruch, da je zwei kleine Enkel nahe München, in Berlin sowie nahe Hannover wohnen.“

Voraussichtlich bedeutet dies die Auflösung der GuB, die Klußmann nach seinem Austritt aus der CDU 2006 gegründet hatte. Die GuB bildet aktuell zusammen mit der FDP und den Piraten eine Ratsgruppe. Bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Klußmann 2015 hatte Bürgermeister Michael Kessler (SPD) die Kompetenz des pensionierten Berufsschullehrers gelobt, „der mit Beharrlichkeit - kombiniert mit Elan und Zielstrebigkeit - vieles erreicht hat“.

Was sind jetzt die politischen Ziele Klußmanns? „Andreas Meier von der CDU soll Bürgermeister werden. Er kann unsere Bürgerinteressen am besten umsetzen, und als Diplom-Verwaltungswirt kennt er sich sehr gut im Verwaltungshandeln aus. Und ihm traue ich am ehesten zu, sich gegenüber der über Jahrzehnte aufgebauten ,Macht-Attitüde‘ der Dezernenten durchzusetzen. Mit meiner Kandidatur möchte ich zum überfälligen Machtwechsel in Peine beitragen, aber nicht mehr als Frontmann, sondern als Parteiloser quasi in der zweiten Reihe bei der CDU.“

58 stimmberechtigte Mitglieder haben die CDU-Listen in den Wahlkreisen 1 bis 3 zum Peiner Stadtrat beschlossen. Bürgermeisterkandidat Andreas Meier erklärt: „In 1,5 Stunden war die Veranstaltung in Woltorf bereits beendet. Die Platzierungen sind per geheimer Abstimmung mit klarem Votum so entschieden worden. Diese demokratische Wahl lief sehr harmonisch und ohne jegliche Aufregung ab. Alle unterlegenen Kandidaten nahmen die Entscheidung ohne Groll an.“

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Eulenmarkt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung