Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
"Local Heroes": Splithammer aus Peine rocken sich ins Landes-Finale

Peine "Local Heroes": Splithammer aus Peine rocken sich ins Landes-Finale

Nach dem Sieg der Hohenhamelner Metal-Band Splithammer beim Peiner Vorentscheid des Musikwettbewerbs Local Heroes triumphierten die vier Bandmitglieder auch beim niedersächsischen Halbfinale in Hannover. Am Wochenende geht es gegen sieben weitere Bands um den Landes-Titel.

Voriger Artikel
Firmenschild gestohlen
Nächster Artikel
Peine: Lokales Bündnis für Familie wurde gegründet

Splithammer holten sich beim „Local Heroes“-Halbfinale im Musikzentrum Hannover Platz eins.

Quelle: oh

„Das war ein Wahnsinnsgefühl“, beschreibt Splithammer-Sänger Benjamin Seifert den Moment des Erfolg im Semifinale. Bei ihrem Auftritt im Musikzentrum genossen die Peiner Musiker fast Heimvorteil: In einem extra gemieteten Reisebus begleiteten mehr als 50 Fans die Band nach Hannover. Gitarrist Daniel Nowak schildert: „Als wir angekündigt wurden, haben die Leute vor der Bühne richtig gebrüllt. Ich dachte nur: ‚Jetzt da rauf zu gehen, das wird der Hammer.‘ - und das war es. Überall wo man hingesehen hat, waren Menschen in Splithammer-Shirts. Das war toll.“

Schnell legte sich die anfängliche Nervosität der vierköpfigen Band, die mit einem Ersatzbassisten angereist war. „Unser Bassist Patrick Wiesner ist zur Zeit in den USA“ - an dessen Stelle zupfte Daniel Liszt die Saiten: „Ich war vor dem Auftritt sehr nervös, denn ich stand zum ersten Mal mit den Jungs auf der Bühne. Aber nach den ersten Takten war das verflogen und hat einfach nur Bock gemacht.“ Spaß hatten nicht nur die Musiker auf, sondern auch Publikum und Jury vor der Bühne. Am Ende rockten sich die Hohenhamelner mit ihrem 80er-Jahre-Metal auf Platz eins und qualifizierten sich für das Niedersachsen-Finale am kommenden Samstag. Liszt: „Als das Ergebnis bekannt gegeben wurde, sind wir uns einfach in die Arme gefallen. Dann gab es eine ordentliche Bierdusche.“

Die möchten sich die vier Musiker auch beim Landesfinale verdienen, bei dem es gegen sieben weitere Bands geht. Seifert betont: „Natürlich wollen wir nun auch dort gewinnen. Mindestens ein Platz unter den Top sechs wäre aber super. Vom Geldpreis würden wir gern ins Studio gehen und eine CD aufnehmen.“

js

Auch für das Finale hat die Band einen Reisebus organisiert. Fahrt und Eintritt für das Finale kosten 17 Euro. Infos: www.splithammer.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung