Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Livemusik, Modenschau und Hobbykunst: Beim Eixer Mühlenfest wurde viel geboten

Peine Livemusik, Modenschau und Hobbykunst: Beim Eixer Mühlenfest wurde viel geboten

Eixe. Volles Programm beim fünften Eixer Mühlenfest: Hobbykünstler, von der Hausherrin Iris Merkel und einer befreundeten Konditorin gebackener Kuchen, eine Modenschau, Führungen durch die Mühle und als Highlight: Livemusik auf der Wiese des weitläufigen Geländes.

Voriger Artikel
Rheingold-Express hält auch im Peiner Land
Nächster Artikel
Heilige Messe zum 1200-jährigen Bestehen des Bistums Hildesheim

Die Gäste beim Mühlenfest in Eixe ließen sich von dem eher kühlen Wetter nicht die Stimmung verderben und genossen die Musik sowie die zahlreichen Angebote an den Ständen.

Quelle: in

Merkel und ihr Lebensgefährte Bernd Goedecke hatten die bekannte Moderatorin Miriam Wilbert um Planungshilfe gebeten. Sie hatte drei verschiedene Bands und Künstler mitgebracht und freute sich, dass das Fest nun endlich stattfand.

„Ich habe letzte Woche in meinem Studio Besuch von der Sängerin Annette Pia Damm bekommen und sie tritt heute spontan auf“, sagt Wilbert.

Anschließend stand der Sänger und Arzt Frank Feddersen auf der Bühne. „Am Wochenende und nach Feierabend freue ich mich darauf, singen zu können. Die Musik ist mein Weg, vom Alltag abzuschalten“, sagte der singende Arzt.

Er hatte den Zuhörern eigene Songs mitgebracht, gab aber auch Coverversionen rund um den deutschen Schlager zum Besten.

Anschließend trat das Duo „Schlagerfeuer“ auf, das den meisten Peinern wohl von ihren Auftritten beim Eulenmarkt bekannt ist. Sie spielten Songs aus ihrem neuen Album „Freibeuter“, das keltische Elemente und Seefahrer-Musik verbindet.

In der Mühle selbst führte Goedecke die Besucher herum und erklärte wie die Mühle theoretisch mit Riemen und Zahnrädern funktionieren würde. Heute hat Goedecke in den Räumen einen Landhandel.

Auf dem Hof neben der Mühle machten sich sechs Models für eine Modenschau bereit. Monika Wallocha schminkte sie. Kleidung bekamen sie von dem Handorfer Geschäft „Lara M“. Betreiberin Marion Müller hatte Freundinnen und Enkelinnen für die Schau gewinnen können.

Passend zu der außergewöhnlichen Mode gab es bei Monika Deister ungewöhnlichen Schmuck: „Bei mir bekommt man Wandhaken, Armbänder, Flaschenöffner und noch viel mehr aus Silberbesteck“, sagt sie. „Upcycling“, nennt man die zweckentfremdete Wiederverwertung des einstmaligen Bestecks.

Auch für das kommende Jahr ist wieder ein Mühlenfest in Eixe geplant.

 in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung