Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Live in der Linde“: Asgaard Classic Rock überzeugte mit Stimmgewalt

Peine „Live in der Linde“: Asgaard Classic Rock überzeugte mit Stimmgewalt

Eixe. Zum festen Veranstaltungspunkt ist die Konzertreihe „Live in der Linde“ in den vergangenen Jahren immer mehr geworden. Am Samstag spielte unter diesem Motto die Band Asgaard Classic Rock.

Voriger Artikel
Erpressung auf Feldweg: Frau konnte flüchten
Nächster Artikel
Nach der Trauung ging es mit Blaulicht zur Hochzeitsfeier

Rock in der Linde: Asgaard Classic Rock gaben ein Konzert.

Quelle: im

Um kurz nach 21 Uhr enterten die vier Musiker die Bühne und legten gleich ordentlich los. So füllte sich die Tanzfläche zusehends mit Paar- und Einzeltänzern, die es mit den unterschiedlichen Tanzstilen manchmal nicht so genau nahmen. Der Spaß stand im Vordergrund, und den hatten die Musikfreunde ganz offensichtlich. So kam es schon einmal vor, dass ein klassischer Disco-Fox zu einem Rock’n’Roll-Song getanzt wurde.

Die Musiker reagierten begeistert auf das tanzenden Publikum, und die vier Bandmitglieder groovten im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihrerseits auf der Bühne. Mit Cover-Liedern wie „Renate“ von Torfrock, „Aber bitte mit Sahne“ von Udo Jürgens und „Bad Moon Rising“ von CCR begeisterte die Band um Dietmar Herbel (Schlagzeug), Tim Kinzig (Gitarre und Gesang), Wolfgang Rinne (Gitarre) und Lara Puschke (Gesang). Nicht dabei war Bassist Kevin Kinzig. Die Band wusste vor allem stimmlich zu punkten und zog auch mit der Auswahl der Songs das Publikum schnell auf ihre Seite. Auch zu langsameren Stücken wurde getanzt.

Zwischendurch spielten Asgaard Classic Rock vier eigene Stücke, die ebenfalls gut ankamen und viel Applaus ernteten. Die Band spielte bis spät in den Abend, wobei sie ihre Songs in unterschiedliche Sets einteilte. So wurden die Pausen zwischendrin nicht nur von den Musikern genutzt, um zu Atem zu kommen, sondern auch von den vielen Tänzern.

Alles in allem, da waren sich alle einig, verbrachten die Gäste einen entspannten, ja schon fast sportlichen Abend. „Es hätte natürlich etwas mehr Publikum sein dürfen. Das finde ich immer für die Band schade“, erklärte Carola Krämer von der Linde.

„Die Band ist aber super, kommt gut an - und vielleicht kommt sie ja auch noch ein zweites Mal zu uns in die Linde“, ergänzte Hardy Krämer.

Ein Ereignis, worüber sich bestimmt nicht nur die Band freuen würde.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung