Volltextsuche über das Angebot:

16°/ 10° stark bewölkt

Navigation:
Linienbus abgebrannt und zwei Unfälle

Kreis Peine Linienbus abgebrannt und zwei Unfälle

Kreis Peine. Nach Angaben der Polizei ist ein Linienbus in Solschen (Adenstedter Straße) komplett abgebrannt, und es gab zwei Unfälle in Vechelde (B 1) und Wipshausen (Ersestraße). Bei den Verkehrsunfällen wurden vier Fahrzeug-Insassen verletzt.

Voriger Artikel
Alte Zeichnungen beim Aufräumen gefunden
Nächster Artikel
Schlägerei: Lebensgefährlicher Stirnhöhlenbruch

Ein Linienbus ist am Dienstagmorgen in Solschen komplett ausgebrannt. Die Feuerwehren kämpften knapp eineinhalb Stunden gegen die Flammen.

Quelle: Feuerwehr

Am Dienstagmorgen gegen 6.40 Uhr waren die Feuerwehren aus Solschen und Bülten zu einem brennenden Bus gerufen worden.

Passagiere waren nicht in dem Fahrzeug, es handelte sich um eine Leerfahrt. Der Busfahrer kam mit dem Schrecken davon. Einsatzleiter war der Solschener Ortsbrandmeister Christoph Ehlers. Er sagte: „Die Heckscheibe war wegen der großen Hitze bereits geplatzt, und die Flammen hatten auch schon auf den Fahrgastraum übergegriffen.“ Rasend schnell breitete sich das Feuer aus. Doch genauso schnell arbeitete die Feuerwehr und verhinderte, dass der komplette Bus in Flammen aufging. Dabei wurden die Löscharbeiten durch austretenden Dieseltreibstoff erschwert.

„Der Tank war voll, und als sich der Diesel erhitzte, trat er aus und fing auf der Straße Feuer“, schilderte Ehlers die Situation. Rund 150 Liter Schaummittel setzte die Feuerwehr ein, um die Flammen im Bus und auf der Straße zu ersticken. Im Einsatz waren insgesamt 22 Feuerwehrleute, neun aus Solschen und 13 aus Bülten.

Der Bus eines Subunternehmers, der im Auftrag der Regionalbus Braunschweig (RBB) unterwegs war, sollte um 6.47 Uhr in Adenstedt starten und dort die Linie 501 bedienen, sagte Dirk Schmidt, stellvertretender Teamleiter der RBB in Peine. „Diese Tour musste genauso wie die Anschlusstour ab 7.20 Uhr von Handorf nach Peine ausfallen. Erst die Fahrt um 7.38 Uhr vom Peiner Bahnhof aus wurde von einem Bus der Peiner Verkehrsgesellschaft aufgefangen“, erklärte Schmidt. Im Zusammenhang mit dem Feuer sei es zu Verspätungen bis zu 45 Minuten gekommen.

Die Strecke zwischen Solschen und Adenstedt blieb bis 13.45 Uhr gesperrt. Ursache für das Feuer ist vermutlich ein technischer Defekt. Die Höhe des Sachschadens stand gestern noch nicht fest.

Jeweils zwei Verletzte bei Unfällen

Zwei leicht verletzte Personen forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen, gegen 11:00 Uhr auf der B 1  (Umgehungsstraße) in der Gemarkung Vechelde ereignete. Eine 85-jährige Frau aus Vechelde hatte mit ihrem Pkw Audi A 3 beim Linksabbiegen nicht den Vorrang eines ihr entgegenkommenden Pkw Mercedes einer 24-jährigen Frau aus Hildesheim beachtetet. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeuginsassinnen leicht verletzt. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei ca. 10.000 Euro.

Einen weiteren Unfall mit zwei Verletzten ereignete sich am Dienstag, gegen 18:35 Uhr, in Wipshausen, auf der Ersestraße. Auch hier wurde die Vorfahrt nicht beachtet. Eine 26-jäjhrige Frau aus Peine, achtete mit ihrem Pkw VW Polo an einer Einmündung nicht auf die Vorfahrt einer 24-Jährigen, die dort mit ihrem Pkw VW Passat entlang fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeugführerinnen leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Der Text wurde aktualisiert.
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Feuer in Hertie-Brache
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung