Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Levi Paul wurde Heiligabend im Klinikum geboren

Peine Levi Paul wurde Heiligabend im Klinikum geboren

Peine. Im Peiner Klinikum wurde auch in diesem Jahr wieder ein „Christkind“ geboren. An Heiligabend erblickte Levi Paul Schuster um 14.21 Uhr das Licht der Welt - das wohl schönste Weihnachtsgeschenk für die Eltern Janina Deicke (25) und Pascal Schuster (24) aus Telgte. Geburtstermin war eigentlich erst drei Tage später, am Sonntag, 27. Dezember.

Voriger Artikel
Ex-Tennisprofi Sascha Nensel zieht in PTC-Halle ein
Nächster Artikel
Polizei-Tipps: Silvester-Feuerwerk, aber sicher!

Christkind: Levi Paul erblickte an Heiligabend das Licht der Welt im Peiner Klinikum. Mama Janina Deicke (25) ist sehr stolz.

„Weihnachten war auf einmal ganz weg. Man hat gar nicht mehr an die Festtage gedacht“, erzählt die junge Mutter. Eigentlich wollte sie noch das leckere Weihnachtsessen genießen, doch dann lag sie plötzlich mit Wehen im Krankenhaus: „Aus meinem Weihnachtsessen wurde daher nichts“, scherzt sie. Bereits am Morgen gegen 6 Uhr setzten die Wehen ein. „Zuerst dachte ich, ich hätte nur Bauchschmerzen, aber um 9 Uhr habe ich dann meine Mama angerufen“, erzählt Deicke.

Die Geburt verlief ohne Probleme unter der Leitung des Gynäkologen Dr. Wiktor Szyszymar. „Meine Mutter und mein Freund waren bei der Geburt dabei“, erzählt die 25-Jährige. Überhaupt sei die Schwangerschaft eine sehr spannende Zeit für die ganze Familie gewesen: „Meine Mutter war manchmal aufgeregter als ich“, lacht die junge Mutter. „Bislang war ich immer ihr Kind, jetzt komme ich selber mit einem Kind an, das nun auch das erste Enkelkind für meine Eltern ist.“

Dass man im Peiner Klinikum kaum etwas von Weihnachten spürte, war Nebensache. Windelnwechseln, Stillen, Schlafen und viele Besuche von Angehörigen, die den jungen Levi Paul begrüßen wollten, schmückten plötzlich das etwas andere Fest der Liebe. „Es ist so schön, ein Baby im Arm zu haben. Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, war ich einfach nur glücklich. Man kann dieses Glück gar nicht in Worte fassen“, versucht Deicke ihre Freude und ihren Stolz über den Nachwuchs an Weihnachten zu beschreiben.

Auf die Frage, wie die glücklichen Eltern nun damit umgehen, den Geburtstag ihres Sohnes am Heiligabend zu feiern, kam der Mutter spontan eine Idee: „Vielleicht werden wir ihm einen Tag im Juli geben, damit er da nochmal Geschenke bekommen kann.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung