Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Lessing-Loge: Landrat Einhaus spricht zur geplanten Kreisfusion

Peine Lessing-Loge: Landrat Einhaus spricht zur geplanten Kreisfusion

Peine. Die Lessing-Loge in Peine setzt nach der Sommerpause die Reihe ihrer Vortragsveranstaltungen fort. „Wir wollen interessante Themen behandeln, die aktuell sind“, sagte Vorsitzender Hubert Pflaum gestern. Die Logenbrüder verstehen ihr Haus an der Hindenburgstraße 16 als einen offenen Ort der Begegnung und Kommunikation. Mit einem Geheimbund habe man nichts gemein.

Voriger Artikel
„Offene Ateliers 2014“: Ende September folgt die zweite Runde
Nächster Artikel
Kettensägen aus Werkstatt gestohlen

Stellten das Programm vor: Vorsitzender Hubert Pflaum (rechts) und sein Stellvertreter Ric Schröder.

Quelle: jti

Ein Thema, das vielen Peinern auf den Nägeln brennt, ist die Diskussion um die Kreisfusion. Am Montag, 1. September, wird Landrat Franz Einhaus (SPD) dazu Stellung nehmen (PAZ berichtete). Einhaus spricht über die aktuellen Verhandlungen und die grundsätzlichen Erwägungen, Gründen und Zielen, Fusionsverhandlungen zu führen. Darüber hinaus äußert er sich zu Teilaspekten. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Die Logen und deren Entwicklung in den vergangenen 100 Jahren ist Thema des folgenden Vortrages“, erläuterte Ric Schröder, stellvertretender Vorsitzender der Lessing-Loge. Er findet am Montag, 27. Oktober, ebenfalls ab 18.30 Uhr bei freiem Eintritt statt. Hier werde der Weg aufgezeigt von der geheimen zur offenen Loge. Flankiert wird der Vortrag mit einer Ausstellung von Sammelstücken, wie Roben oder Zeichen.

Humanität, Brüderlichkeit, Wohltätigkeit und Toleranz sind Werte, für die die Logenbrüder stehen. Seit Jahren werde in Zusammenarbeit mit der Druidenhilfe die Pestalozzischule in Peine unterstützt, sagte Pflaum. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, uns nur auf eine Sache zu konzentrieren, damit wir nachhaltiger und kontinuierlich helfen können.“

Als ein weiteres Ziel, soll die Vernetzung mit anderen Logen vorangetrieben werden, erläuterte Schröder. Begrüßt werde auch die Gründung von FrauenLogen, wie die Brunonia in Braunschweig.

Das Logenhaus kann übrigens auch für Feiern oder Tagungen in einem besonderen Ambiente gemietet werden. Männer, die Interesse haben, die Loge kennenzulernen, sind bei den Nachlogen jeden Montag ab 20.30 Uhr willkommen.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung