Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„League of Legends“: Peiner Deutscher Meister

Peine „League of Legends“: Peiner Deutscher Meister

Die „Playing Ducks“ aus Peine dürften einer der erfolgreichsten Vereine Niedersachsens sein. Jetzt heimste die Truppe, deren Name übersetzt Spielende Enten bedeutet, den nächsten Deutschen Meistertitel ein.

Voriger Artikel
Rentner beleidigte Behördensprecher
Nächster Artikel
Musikwettbewerb von Kontaktstelle Musik

Das Team mit dem Siegerpokal.

Quelle: Turtle Entertainment

So ungewöhnlich der Vereinsname, so ungewöhnlich auch die Sportart: Statt Fußball- oder Tennisabteilung unterhält der Peiner Verein verschiedene Computerspiel-Teams, die mit Maus und Tastatur um Erfolge kämpfen. Vor Kurzem holte sich ein Team den Titel bei der Computerspiele-Meisterschaft, der Electronic-Sports-League Pro Series, im Computer-Strategiespiel „League of Legends“ - und 4000 Euro Siegprämie.

„Mit dem Titel haben wir überhaupt nicht gerechnet“, sagt Vereinsvorsitzender Thorsten Mohr. 2010 hatte der 40-jährige Peiner die „Playing Ducks“ gegründet. Bereits 2013 hatte sich ein Team des Vereins im Spiele-Hit „Counterstrike: Global Offensive“ den Meistertitel gesichert. Jetzt folgte ein weiteres Team von Mohr auf den Thron - und das vor den Augen von rund 50 000 Fans, die live vom heimischen Computer aus zuschauten.

Der Weg zum Erfolg war anstrengend für das Team von Mohr, dessen Spieler beispielsweise aus Bayern, dem Saarland oder auch Wien in Österreich kommen. Vor dem Finalwochenende ließen die Peiner Enten ihr Können in der Vorrunde aufblitzen, setzten sich am Ende der Saison auf Platz eins fest. „Vier Wochen später spielten die besten acht Teams aus Deutschland dann um den Einzug ins Finale, das in Köln ausgespielt wird“, erzählt Mohr. „Wir gewannen ohne Probleme unsere Spielpaarungen und zogen damit ins Finale um die Deutsche Meisterschaft ein.“

Die wurde dann live aus einem Kölner Fernsehstudio ins Internet übertragen. Rund 50 000 Zuschauer ließen sich das Event nicht entgehen. „Nachdem wir das Halbfinale gewonnen hatten, standen wir gegen den zweifachen Meister im Finale. Alle Prognosen standen gegen uns - auch ich hätte keine müde Mark auf einen Sieg gewettet“, gibt Mohr zu. Doch sein Team lief heiß und holte alles aus sich heraus: „Unfassbar“, freut sich Mohr.

Ohnehin sei 2014 ein Erfolgsjahr gewesen, sagt Mohr: „Nicht nur sportlich geht es bergauf, auch unsere Fangemeinde ist riesig. Auf unserer Seite hatten wir dieses Jahr über eine Million Leser und 500 000 Web-TV-Zuschauer.“

js

Info - Das ist "League of Legends":

Das Computerspiel „League of Legends“, kurz LoL, ist ein Action-Strategiespiel. Jeder Mitspieler, in der Regel sind es drei bis fünf, steuert eine spezielle Einheit, den sogenannten Champion, der vor der Partie ausgewählt wird. Das „Spielfeld“ ist in zwei Hälften aufgeteilt, die je einem Team zugeordnet sind. Start ist in der Nähe des jeweiligen Hauptgebäudes, dem Nexus.

Mehrere Wege verbinden die beiden Kartenhälften. Durch Kämpfe gegen Monster oder gegnerische Helden lassen sich die Fähigkeiten des eigenen Champions verbessern. Ziel ist es, den gegnerischen Nexus zu zerstören.

js/Wikipedia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung