Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Lauras Stern“: Ausverkaufte Peiner Festsäle

Theaterstück für Groß und Klein „Lauras Stern“: Ausverkaufte Peiner Festsäle

Eine unterhaltsame Reise zu den Sternen mit ganz viel Musik und lustigen Tänzen erlebten die Kinder und Erwachsenen in den ausverkauften Festsälen beim Musical „Lauras Stern“ am Freitag. In vielen Kinderzimmern werden die Geschichten um das kleine Mädchen Laura und ihrem Stern vorgelesen. Im Musical nun konnten die Besucher mit auf die Reise gehen, als Laura ihren Freund wieder zum Himmel steigen ließ.

Voriger Artikel
Kreisschützenverband: Diskussionen über Kassenbericht
Nächster Artikel
Peiner Walzwerker-Schützen: Ehrungen und Wahlen

Die Aufführung „Lauras Stern“ kam bei den kleinen und großen Besuchern in den ausverkauften Peiner Festsälen gut an.

Quelle: Grit Storz

Peine. Eigentlich wollte sie den kleinen, gelben Leuchtstern ja so gern behalten, aber der wurde immer schwächer. Nur gut, dass Lauras Teddy die zündende Idee hatte: Der Stern hat Heimweh und muss wieder an den Himmel.

Im Publikum litten viele mit dem kleinen Mädchen mit, als es seinen Leuchtfreund mit dem hübschen roten Herzballon in den Himmel steigen ließ und dabei so traurig war. Aber wiederum war es Lauras Teddy, der ihr Mut machte. „Wir bauen eine Rakete und besuchen ihn“, forderte er das Mädchen auf. Gesagt, getan. Mit kräftiger Unterstützung aus dem Publikum startete die Rakete gen Abendhimmel. Dort besuchten sie die Socken-Galaxie, trafen bei den Hundeknochen-Sternen auf den merkwürdigen Hasen vom Hasen-Sternbild und entdeckten schließlich Frau Luna. In einem wunderschönen Glitzerkleid sang diese nicht nur ein Lied über Freundschaft sondern lobte Laura für ihre Hilfsbereitschaft und ihren Mut, einen Freund wieder gehen zu lassen.

Mit „ein bisschen Pflege und Tropfen voller Sonnenenergie“ wollte sie den Stern wieder ganz gesund machen. Dazu benötigte er aber auch Lauras Hilfe und vor allem ihre Freundschaft. Nun waren die beiden wieder vereint.

Wunderhübsch wurden die Decke und Wände der Festsäle immer wieder mit verschiedenen Sternen-Motiven angeleuchtet. Die im Foyer zu erhaltenden Sterne für die Kinder erstrahlten in bunten Glitzerfarbe während der gesamten Vorstellung. Die Kinder amüsierten sich mit Laura und ihrem Teddy, fanden unüberhörbar Lauras eklige Tante Martha, die immer küssen wollte, genauso doof wie sie und fieberten bei der Suche nach Ideen für ein Wiedersehen mit dem Stern mit. Viele lustige Ideen, kindgerechte Dialoge und eine bekannte Geschichte waren die Zutaten für einen gelungenen Familiennachmittag. Tosender Applaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung