Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Langkopf-Mälzerei: Abriss bald vollbracht

Peine Langkopf-Mälzerei: Abriss bald vollbracht

Peine. Nur noch vier Wochen - dann dürfte einer der größten Peiner Schandflecken dem Erdboden gleichgemacht werden, davon geht Dr. Heiko Wischmann, Geschäftsführer der Rudolf-Meyer-Gruppe, aus.

Voriger Artikel
Bosbach: „Die Menschen schätzen klare Worte“
Nächster Artikel
Neue Spuren nach Raubüberfall auf Rewe-Markt

Schon bald wird von den alten Mälzerei nichts mehr übrig bleiben, dann ist der Blick vom Bahnhof aus frei auf die Festsäle.

Quelle: Michaela Gebauer

Was danach auf dem 12.000 Quadratmeter großem Gelände der alten Langkopf-Mälzerei passiert, ist noch unklar, schließlich habe die Planung und Umsetzung des Lindenquartiers Vorrang. Wer allerdings hin und wieder am Bahnhof vorbeikommt, wird künftig keine Bagger mehr sehen, sondern freien Blick auf den Friedrich-Ebert-Platz haben.

Dass der Abriss so lange dauern wird, hatte zum Baustart vermutlich keiner geahnt. Immer wieder kam es zu Unstimmigkeiten, weshalb das Gewerbeaufsichtsamt die Abrissarbeiten stoppen musste - Verstöße von Arbeitsbedingungen und unsachgemäße Asbest-Entsorgung sind nur zwei der zahlreichen Punkte, die bemängelt worden sind.

Mittlerweile befinden sich die Abriss-Arbeiten in der heißen Phase: Das letzte hohe Gebäude wird seit Montag nach und nach mit einem sogenannten Long-Front-Bagger abgetragen. „Sprengen dürfen wir hier nicht“, erklärt Wischmann. Es würde sonst zu viel Staub produziert werden, weshalb dieser spezielle Bagger mit einer verhältnismäßig kleinen Schere organisiert werden musste. „Je stabiler das Material, desto länger dauern die Arbeiten an“, erläutert der Geschäftsführer. Um die Staubentwicklung möglichst gering zu halten, ist am Bagger zusätzlich eine Düse angebracht, aus der dann Wasser zielgenau auf das Gebäude gespritzt wird.

Neben dem Long-Front-Bagger gibt es auch weitere Baugeräte auf dem Platz, die gerade dabei sind, die letzten beiden Gebäude auf dem Gelände abzureißen. Laut dem Geschäftsführer handelt es sich unter anderem um eine ehemalige Werkstatt, die vom Bahnhof aus sehr gut gesehen werden kann. Das andere Gebäude soll von der Fußgängerbrücke gut einsehbar sein.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung