Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Landtagswahl: Möhle, Plett und Gredner wollen antreten

Landkreis Peine Landtagswahl: Möhle, Plett und Gredner wollen antreten

Die niedersächsischen Landtagswahlen finden am 12. Januar 2018 statt. Zeit genug also, um sich noch Gedanken zu machen, wer sich für einen Posten im Landesparlament eignen würde. Mittlerweile gibt es natürlich etliche Interessenbekundungen für einen Sitz im Landtag. Die PAZ hat nachgefragt: Antreten wollen Matthias Möhle (SPD) und Christoph Plett sowie Uwe Gredner (beide CDU).

Voriger Artikel
450-Euro-Jobber: „Zwei Stunden weniger arbeiten“
Nächster Artikel
Vater Jahn Peine: Große Show am 4. März

Abgeordnete der Landtagsfraktionen sitzen im Plenum im niedersächsischen Landtag in Hannover.

Quelle: Archiv

Kreis Peine. Für die SPD möchte der derzeit amtierende Landtagsabgeordnete Matthias Möhle seine Arbeit in der Landesregierung fortsetzen. „Die SPD in Niedersachsen erarbeitet zurzeit ein Regierungsprogramm. Es gibt einen ersten Grundlagenbeschluss, dass schrittweise die Elternbeiträge für Kinder ab drei Jahre in Kindertagesstätten abgeschafft werden“, kündigt der 57-Jährige an.

Für die CDU ziehen Christoph Plett (50), Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes und Uwe Gredner (54), CDU-Fraktionschef im Gemeinderat Hohenhameln, ins Rennen. Heute Abend soll einer der beiden Kandidaten in der Mitgliedervollversammlung nominiert werden. Plett möchte im Landtag seinen Fokus auf neue Wohnungsangebote für junge Familien richten und den Stahlstandort Peine sichern. Gredner interessiert sich unter anderem für bessere Rahmenbedingungen der ehrenamtlich Tätigen.

Bei den Grünen sieht es derzeit ganz danach aus, als würde sich Heiko Sachtleben für den Landtag interessieren. Diesen Hinweis hat Doris Meyermann, Geschäftsführerin der Grünen in Peine gegeben. Das Nominierungsverfahren der Grünen findet aber erst Anfang März statt.

Bei den Linken sieht es ähnlich aus: Laut dem Kreisverbandsvorsitzenden Jürgen Eggers sei noch keiner nominiert worden. Jetzt stünde die Vorbereitung für den Bundestag im Fokus der Partei.

Für die AfD kann sich der Kreisvorsitzende Oliver Westphal vorstellen, selber anzutreten. „Ich denke auch, dass ich gute Chancen haben werde“, sagt er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung