Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Landrat Franz Einhaus (SPD) zieht souverän ins Kreishaus ein

Peine Landrat Franz Einhaus (SPD) zieht souverän ins Kreishaus ein

Kreis Peine. Mit großer Freude, aber auch Erleichterung hat Landrat Franz Einhaus (SPD) sein Wahlergebnis zur Kenntnis genommen. Er kann mit 54,06 Prozent ins Kreishaus auf dem Burgberg einziehen.

Voriger Artikel
Roadster- und Cabrio-Fahrer präsentierten Flitzer
Nächster Artikel
Gemeindewahl: SPD holt 18 von 40 Sitzen im Stadtrat

Mit Spannung verfolgte Landrat Franz EInhaus (SPD) die einzelnen Ergebnisse am Wahlabend. Am Ende stellte er erleichtert fest, dass er es im ersten Wahlgang geschafft hatte.

Quelle: Thorsten Pifan

Sein Herausforderer Dr. Burkhard Budde (CDU) kam nur auf 31,26 Prozent der Stimmen, verbucht das als Seiteneinsteiger im Peiner Land als Achtungserfolg.

Heiko Sachtleben (Grüne) kam auf 9,57 Prozent, womit er sich sehr zufrieden zeigte. Dieter Samieske kann auf 5,09 Prozent blicken, was er auch als persönlichen Erfolg für sich verbucht. Samieske sagte: „Ich hatte gehofft, dass Einhaus in die Stichwahl muss, nach der gescheiterten Fusion hätte er einen Tritt gegen das Schienbein verdient.“

Dr. Budde und Sachtleben gratulierten dem Wahlsieger hingegen. Sachtleben kommentierte das Abschneiden Dr. Buddes: „Es hat sich gezeigt, dass es sich nicht lohnt, jemanden von außen zu holen, der hier keine Bodenhaftung hat.“

Wahlsieger Einhaus sagte: „Ich hatte nicht unbedingt erwartet, im ersten Wahlgang zu gewinnen.“ Es habe sich aber gezeigt, dass die Wähler seine bisherige Arbeit gewürdigt haben. Den Wahlkampf habe er fair und bezogen auf Sachthemen erlebt. Wichtig sei es, den Landkreis jetzt zwischen den Ballungsräumen Hannover und Braunschweig noch besser zu positionieren. „Dazu habe ich bereits vor der Wahl erste Gespräche geführt.“ Entscheidend sei, eine Verbesserung des ÖPNV zu erreichen.

Dr. Budde zeigte sich am Wahlabend enttäuscht, ist aber glücklich, weil in den vergangenen Monaten im Wahlkampf viele schöne Begegnungen mit den Menschen im Peiner Land gehabt hat. „Ich bin dankbar für die Unterstützung der FDP und der PB, die mich auch zu ihrem Kandidaten gemacht haben“, sagte er. Dem Landkreis Peine wünscht Dr. Budde für die Zukunft jenseits der vielen Lokalidentitäten ein echtes Gemeinschaftsgefühl.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peine

Kreis Peine. Um kurz vor 1.00 Uhr stand das vorläufige Endergebnis bei der Kreistagswahl 2016 fest. Trotz leichter Verluste bleibt die SPD stärkste Partei (44,1 %) - gefolgt von der CDU (28,6 %), die im Vergleich zur Wahl 2011 leicht um 1,3 Prozentpunkte zulegen konnte. Die AfD schaffte aus dem Stand ein Ergebnis von 8,7 %.

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung