Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Landespräsident zufrieden: Stabile DRK -Leistung

Peine Landespräsident zufrieden: Stabile DRK -Leistung

Peine. Das Seniorenzentrum Edemissen ist weiterhin mit rund 98 Prozent voll belegt, der Rettungsdienst erfüllt zur vollsten Zufriedenheit seine Aufgaben und die Ehrenamtlichen aller Fachbereiche erbringen auch in der gegenwärtigen Flüchtlingssituation ein vorbildliches Engagement.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte bei Unfall
Nächster Artikel
Am Wochenende steigt die Benzer-Reisemesse

DRK-Jahresversammlung: Annemagret John (rechts) begrüßte neue Mitglieder in den Vorständen der Ortsvereine. Zudem verpflichteten sich sieben neue Helfer der Bereitschaft, im Sinne der Grundsätze des DRK zu helfen und zu handeln.

Quelle: Foto: oh

Der Präsident des DRK-Kreisverbandes Peine, Hans-Jürgen Ossenberg, und Vorstand Ralf Niederreiter zeigten sich bei der Jahresversammlung mehr als „zufrieden mit dieser weiterhin stabilen Leistung“.

Als Gäste begrüßte Ossenberg den Präsidenten des DRK-Landesverbandes, Hans Hartmann, und Landrat Franz Einhaus, der sich vor allem „für die hervorragende Zusammenarbeit“ mit dem DRK bedankte. „Die Flüchtlingsproblematik ist nur durch das Zusammenrücken aller Hilfskräfte zu bewältigen“, betonte Einhaus. Das Wertesystem werde in Deutschland und Europa auf eine harte Probe gestellt.

Hartmann ging in seinen Grußworten auf den DRK-Suchdienst ein, der in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiert. „Es ist zugleich auch ein Blick in die Zukunft“, so Hartmann, denn derzeit werde genau diese Leistung der Hilfsorganisationen und Wohlfahrtsverbände abgerufen. „Wir unterstützen Menschen, die von ihrer Familie aufgrund von Krisen, Kriegen und bewaffneten Konflikten getrennt wurden. Die Herausforderungen werden nicht abreißen - doch jede Krise bietet auch Chancen, beispielsweise eine interkulturelle Öffnung.“

Auch Niederreiter ging auf die Flüchtlingssituation ein. „Innerhalb kürzester Zeit haben sich sehr viele Ehrenamtliche gefunden, die sich für den Aufbau der Notunterkünfte und auch für die Errichtung der Kleiderkammer und deren personelle Besetzung gefunden haben“, betonte Niederreiter. „Das war vorbildlich und hat unsere Leistungsstärke dokumentiert.“

Die stellvertretende Präsidentin des Kreisverbandes Annemagret John begrüßte neue Mitglieder in den Vorständen der DRK-Ortsvereine: Monika Jürgler (Schatzmeisterin in Groß Lafferde), Corinna Zetzsche (Schatzmeisterin in Eixe), Petra Zisowsky (Schatzmeisterin in Hohenhameln), Christa Buchholz (Vorsitzende in Solschen) und Sylvia Hackenberg (Schatzmeisterin in Ölsburg).

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung