Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Land unter: Nach dem Starkregen waren die Feuerwehren im Dauereinsatz

Kreis Peine Land unter: Nach dem Starkregen waren die Feuerwehren im Dauereinsatz

Kreis Peine. Starkregen im Peiner Land - Dauereinsatz für zahlreiche Freiwillige Feuerwehren gestern Vormittag. Rund eine Stunde hatte es zwischen 9.30 und 10.30 Uhr sehr stark geregnet. Die Folge: Straßen waren überflutet und viele Keller vollgelaufen. In Oberg musste die Feuerwehr zudem zu einem Brand ausrücken und in Peine gab es auf dem Berkumer Weg einen Verkehrsunfall.

Voriger Artikel
Heinz Möller wird heute 75 Jahre alt
Nächster Artikel
27 Peiner Händler erhielten Auszeichnung

Land unter auf der Peiner Werderstraße: Nach dem Starkregen standen kurzzeitig zahlreiche Straßen unter Wasser.

Quelle: pif

Besonders heftig hatte es die Gemeinde Ilsede getroffen: Dort mussten die Freiwilligen gleich zu mehreren Einsatzstellen. In Groß Ilsede war das beispielsweise die Astrid-Lindgren-Schule. Dort drückten die Wassermassen über die Bodeneinläufe in das Souterrain des Gebäudes, sagte Kreis-Sprecherin Katja Schröder. Noch für gestern Abend hatte der Immobilienwirtschaftsbetrieb des Landkreises eine Sonderreinigung organisiert, damit die betroffenen Räume schnellstmöglich wieder in Betrieb genommen werden können.

An vielen Stellen im Landkreis waren auch Straßen überflutet, weil die Kanalisation die Wassermassen nicht so schnell aufnehmen, konnte. Betroffen waren die Richard-Langeheine-Straße und die Werderstraße. In den meisten Fällen waren die riesigen Pfützen aber nach einigen Minuten wieder verschwunden, so dass die Feuerwehr nicht zum Einsatz kam. In der Gemeinde Edemissen wurde durch das starke Gewitter, das den Starkregen begleitete, die Alarmanlage an einem Haus ausgelöst, teilte die Polizei mit.

Land unter hieß es auch in Duttenstedt, wo die Freiwillige Feuerwehr ausrückte. „Nach dem starken Regen ist es in den Straßen Im Dorfe, Am Lindenberg, Grauer Weg und im Abschnitt um die Eilhart-von-Oberg-Straße zu einem Anstau in der örtlichen Schmutzwasserkanalisation gekommen, sagte Manuela Bracke, Sprecherin der Peiner Stadtentwässerung. Dort sammelte sich das Schmutzwasser bis wenige Zentimeter unter die Schachtdeckel. Das vorhandene Schmutzwasserpumpwerk im Twieholzweg wurde entsprechend ausgelastet. Einen Ausfall des Pumpwerkes oder ein Überlaufen des Kanalnetzes hat es nicht gegeben. Auch private Grundstückseigentümer waren aufgrund fehlender Rückstau-Sicherungen in ihrem Grundstücks-Anschluss betroffen.

In Oberg war die Feuerwehr gegen 10.30 Uhr zu einem kleinen Feuer an der Hauptstraße gerufen worden. Am Berkumer Weg in Peine gab es einen Unfall, bei dem auch eine Schwangere beteiligt war. Die Feuerwehr, die gerade in der Nähe unterwegs war, versorgte die Frau, bis Notarzt und Rettungswagen eintrafen. Künftige Mutter und neuer Erdenbürger sind aber wohlauf.

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung