Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kunstpfad Peine geht in die nächste Runde

Kreis Kunstpfad Peine geht in die nächste Runde

Kreis Peine. Die Aktion Kunstpfad Peine geht in die nächste Runde: Am Wochenende 9. und 10. April ist es wieder so weit. Kunstinteressierte Besucher erwartet eine spannende künstlerische Entdeckungsreise entlang des Kunstpfads.

Voriger Artikel
Fahren ohne Führerschein und Unfallflucht
Nächster Artikel
Kreisjugendfeuerwehr mit neuem Logo

Künstler Pepa Salas Vilar nutzt oft die Darstellung von Tieren als Metaphern.

Quelle: oh

An sieben Kunstorten werden diesmal acht Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Richtungen mit ihren Werken zu sehen sein.

Mehrere reizvolle Extra-Veranstaltungen laden ein zu Begegnungen und Austausch mit den Kunstschaffenden, die alle persönlich anwesend sind und sich über angeregte Gespräche freuen.

Hier eine Übersicht über die Veranstaltungsorte und die Künstler des Kunstpfades im Landkreis Peine:

Kunsthof Mehrum: Zum Thema „Migrationsgedanken“ spielt sich die Malerei von Pepa Salas Vilar auf zwei Linien ab: Eine ist mehr reflexiv - über den Zustand des Menschseins - durch die Augen von Kindern und anderen, die zweite ist mehr provokativ - hier kommen oft Tiere als Metaphern vor.

Kreismuseum Peine: „Von so Vielem“ - Almut Breuste ist ein Teil des Künstlerpaares Almut und Hans-Jürgen Breuste. Außerhalb des gemeinsamen künstlerischen Gesamtkunstwerks „Rosebuschverlassenschaften“, zu sehen in Hannover-Ahlem, zeigt sie hier erstmals ihre Malerei.

Brillen Wichmann: „H Art Brandt“ - Hartmut Brandt malt in unverwechselbarem Stil mit frischer Farbigkeit Jazz-Bilder und untermalt sie live mit seinem Saxofon. Seine Seidenmalerei mit lebensfrohen Motiven ist tragbare und vorzeigbare Kunst zugleich.

Kulturverein Ilsede: „Von hier aus weiter“ - Mensch und Natur ist Thema in Malerei und Grafik von Schirin Fatemi. Darum geht es: Fortschreitender Wandel, Veränderungen im Raum und wie die Prozesse sich auf die Wahrnehmung der Umgebung auswirken - und die Frage, wie Fremdheit oder Vertrautheit in unserer Erlebniswelt wahrgenommen werden.

Giftgötze Produzentengalerie: „Diaries“ - Werke von Gordon Hinze. „Aus der Vermischung von Streetart mit moderner Malerei auf Leinwand entstanden in den letzten 17 Jahren hochästhetische Werke von großer Sensibilität und Spontaneität“, sagt Fritz Paulick von der Produzentengalerie.

Kunstraum Malerhof Voigtholz: „Erinnerungen eines Welterforschers“ - Oliver Völkening zeigt in Malerei und Zeichnung seine persönliche Sicht auf die Dinge des Alltags und die Natur. Wie ein Suchender im Zwiegespräch mit der Umgebung arbeitet der Künstler mit Dokumenten, Fundsachen und Textfragmenten.

Kunsttreff Abbensen: „Märchen, Mythen, Masken“ faszinieren durch das Zauberhafte, die Symbolik, das Magische in ihren vielschichtigen Bedeutungsgehalten. Künstlerisch interpretiert von Katja Warzecha und Monika Wegner.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung