Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kunden-Umfrage: Peiner wollen einen Elektronikmarkt in der City

Peine Kunden-Umfrage: Peiner wollen einen Elektronikmarkt in der City

Peine. Jetzt haben wir es Schwarz auf Weiß: Die ersten Ergebnisse der Kundenbefragung zur zukünftigen Nutzung des leerstehenden Lindenquartiers und zum Handel in der Peiner Innenstadt liegen vor. Insgesamt haben 589 Teilnehmer mitgemacht.

Voriger Artikel
Peiner Klinikum: Pflegedienstleiter wechselt nach Rotenburg-Wümme
Nächster Artikel
Finanzamt Peine: Bei den Steuererklärungen kommt es zu Staus

Sie präsentierten die Umfrage (v.l.): Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey, Stephanie Pedlow von Stadt+Handel und Hochbau-Amtsleiter Florian Hahn.

Quelle: tk

Laut dem Ergebnis der Umfrage wünschen sich die Peiner Kunden im Zentrum der Stadt unter anderem ein größeres Angebot an Wohn-Accessoires und Sportartikeln sowie einen Elektronik-Markt.

Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey erklärte gestern im Ausschuss für Planung und öffentliche Sicherheit: „Wir haben zusammen mit den Tageszeitungen und dem Handelsforschungsunternehmen Stadt+Handel aus Dortmund im Juni viele Peiner befragt. Dabei stellte sich heraus, dass für die Kunden vor allem Qualität, Vielfalt und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Wahl des Einkaufsortes wichtig sind.“ Die Wünsche und Erwartungen der Kunden an den Handelsstandort seien wichtig für neue Impulse in der Peiner Innenstadt. Bei der Umfrage wurden 300 Personen per Telefon interviewt, 199 Teilnehmer sendeten Fragebogen aus den Zeitungen ein und 90 Peiner zogen den Fragebogen von der städtischen Homepage. Das macht insgesamt 589 Befragte.

Weitere interessante Erkenntnisse: Jeder zweite Befragte kauft Bekleidung überwiegend in der Fuhsestadt, und bei den Schuhen liegt der Wert noch höher. Laut Tarrey offenbart die Umfrage jedoch auch, „dass weitere Bekleidungsangebote von vielen vermisst werden“. Und ausbaufähig sei das Angebot in den Bereichen Glas, Porzellan, Keramik und Geschenkartikel.

Daneben zog die Stadt einen Vergleich zu einer ähnlichen Umfrage im Jahr 2009. Demnach haben die Kunden diese Sortimente häufiger in Peine gekauft: Bekleidung (+8 %) - Drogeriewaren, Parfümerie, Kosmetik und Apotheke (+7 %) - und Spielwaren sowie Basteln (+4 %). Abwanderungen gibt es bei Glas, Porzellan, Keramik, Hausrat, Wohn-Accessoires sowie Geschenkartikel (-23 %) - Lederwaren (-12 %) - Bettwaren, Haus- sowie Tischwäsche (-12 %). Und die Peiner bewerteten den Standort Peine: Gute Werte erhielten dabei Sicherheit, Sauberkeit und Gestaltung der Einkaufswege mit der Note 2,6 - am schlechtesten wurde die Vielfalt des Angebots benotet mit 3,5.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung