Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kulturring holt viele Stars nach Peine

Peine Kulturring holt viele Stars nach Peine

Theaterfreunde aufgepasst: Das aktuelle Programmheft 2015/2016 des Peiner Kulturrings ist da. Ab Montag soll die Broschüre bei der PAZ und im Kulturring ausliegen, später auch in vielen weiteren öffentlichen Gebäuden in der Fuhsestadt.

Voriger Artikel
Kita-Streik: Es gibt weitere Notplätze
Nächster Artikel
Volksbank Peine präsentierte positive Bilanz

PAZ-Mediaberater Lars Trappe (v.l.), Kulturring-Geschäftsführer Christian Hoffmann, dessen Vertreterin Britta Sytnik und PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler.

Quelle: mgb

Peine. In Zusammenarbeit mit der Peiner Allgemeinen Zeitung ist wie immer ein buntes Programm mit 55 Veranstaltungen entstanden. Der aktuelle Spielplan reicht von Kinder- und Jugendtheater über Musicals bis hin zu Kabarett und Kleinkunst. Die Spielzeit beginnt dann im September dieses Jahres.

Höhepunkte gibt es dieses Mal in jeder Kategorie einige: Suzanne von Borsody, die im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Fernsehpreis als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde, tritt mit dem Schauspiel „Der letzte Vorhang“ auf. Urkomisch wird es mit Heidi Mahler, die mit der Komödie „Tratsch im Treppenhaus“ für Begeisterungsstürme sorgen möchte. Einen Schlagabtausch voller Komik, Ironie und Emotion präsentieren Herbert Schäfer und Steffen Wink bei „The King’s Speech“. Hardy Krüger jr., bekannt aus „Asterix und Obelix gegen Caesar“, tritt mit dem Schauspiel „Das Boot“ in den Festsälen auf. Nicht zu vergessen sind auch die bekannten Gesichter von Ingrid Steeger, Jochen Busse, Marion Kracht und Horst Schroth.

Auch für die Kooperationsschulen hat der Kulturring wieder einige Asse aus dem Ärmel geschüttelt: Schüler der siebten bis neunten Klasse bekommen zum Beispiel eine Physikstunde der etwas anderen Art geboten. Auf halsbrecherische Art und Weise werden die Schauspieler den Schülern den Klimawandel näher bringen - „Heiß! Die Klima-Show“ soll den Schülern das Thema sensibilisieren.

Christian Hoffmann, Geschäftsführer des Kulturrings, und seine Vertreterin Britta Sytnik sind vom neuen Programm überzeugt. „Zurzeit sind wir mitten in der Planung für die kommende Spielzeit“, betont Sytnik. In der spielfreien Zeit sind die Kulturring-Macher nämlich fleißig auf Theatermessen unterwegs, um neue Regisseure kennenzulernen und Gutes nach Peine zu bringen.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung