Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kulturring Peine: „Trotz des Sparzwangs bieten wir hochklassige Produktionen an“

Peine Kulturring Peine: „Trotz des Sparzwangs bieten wir hochklassige Produktionen an“

Trotz eines knapperen Budgets das Niveau des Programms zu halten ist die Herausforderung, der sich der Kulturring Peine gegenüber sieht.

Voriger Artikel
Viele Peiner beteiligten sich an Schweigeminute
Nächster Artikel
Polizei nimmt Serien-Einbrecher fest

Peine. „Unabhängig von den Querelen um den Zuschuss von 57 000 Euro durch den Landkreis, die in den vergangenen Wochen publik wurden, müssen wir mit weniger Geld auskommen“, sagten Geschäftsführer Christian Hoffmann und Vorsitzender Heinz Möller gestern gegenüber der PAZ. In diesem Jahr gelte es, gegenüber 2011 16 000 Euro einzusparen. 2013 wird noch einmal um 10 000 Euro gekürzt. „Insgesamt haben wir dann also ab 2013 26 000 Euro weniger zur Verfügung als 2011“, erklärt Möller. Und das trotz stetig steigender Kosten, zum Beispiel für Personal und Energie – zwei Posten, an denen nicht gespart werden könne.

Dennoch sei es das große Ziel, den Anspruch an das Programm weder qualitativ noch quantitativ herunter zu schrauben. „Qualität ist sehr wichtig, denn sonst bleiben die Leute weg und die Häuser sind leer“, sagt Möller.

Um der Situation zu begegnen, haben Vorstand und Geschäftsführung den Entschluss gefasst, eher auf Veranstaltungen zu verzichten, die das Risiko bergen, dass das Haus nicht voll ist. „Bisher haben wir so etwas ganz bewusst immer wieder ins Programm genommen, um auch inhaltlich Ungewöhnliches anzubieten“, erklärt Hoffmann. Das gelte vor allem für Ring 1 (Das große Schauspiel). „Hier werden wir künftig statt wie bisher sieben nur noch fünf Veranstaltungen anbieten. Natürlich reduziert sich dann der Preis für das Abonnement“, sagt Hoffmann.

Um das Angebot insgesamt nicht auszudünnen, sollen künftig entsprechend mehr Veranstaltungen stattfinden, die von den Abos unabhängig sind. „Da können wir mit externen Partnern arbeiten und so das Risiko aufteilen“, erklärt Möller.

Außerdem werden in der kommenden Spielzeit die Karten um zwei Euro pro Veranstaltung teurer. „Ausgenommen sind aber die Angebote für Kinder und Jugendliche“, betonen Möller und Hoffmann. Für Familien müsse Kultur unbedingt bezahlbar sein.

wos

Die drei Theater-Ringe: Viel Prominenz kommt nach Peine

Peine. Das Programm für die drei Theater-Ringe des Kulturrings wurde gestern vorgestellt. Mit dabei sind viele bekannte Prominente.

Theater-Mix
Mit der Tragödie „Kabale und Liebe“ (8.1.2013) von Schiller steht ein Klassiker auf dem Programm des Ringes „Theater-Mix“. Das Pendant dazu sind mit  „Halpern & Johnson“ (14.11.2012), „Sei lieb zu meiner Frau“ (18.2.2013) mit Hugo-Egon Balder und „Das Ende vom Anfang“ (19.4.2013) drei Komödien. Ergänzt wird das Programm durch den Liederabend „Pasta e Basta“ (6.3.2013) und die beiden Schauspiele „Warte, bis es dunkel ist“ (7.10.2012) mit Susanne Uhlen nach dem gleichnamigen Kino-Thriller mit Audrey Hepburn und „Moby Dick“ (11.12.2012) nach der Vorlage des Romans von Hermann Melville. 

Peine Boulevard
Dreimal steht die Musik im Mittelpunkt des Ringes „Peine Boulevard“. Gleich die erste Veranstaltung „Veronika, der Lenz ist da“ (19.9.2012) handelt von den Comedian Harmonists, es folgen „Die Harry-Belafonte-Story“ (20.12.2012) mit Ron Williams und „Alexandra – Glück und Verhängnis eines Stars“ (15.5.2013). Außerdem auf dem Programm stehen die Komödien „Suche impotenten Mann fürs Leben“ (8.10.2012), „Das zweite Kapitel“ (8.11.2012) mit Herbert Herrmann und Nora von Collande, „Bella Donna“ (8.2.2013), „Ganze Kerle“ (18.1.2013) und „Ekel Alfred – Ein Herz und eine Seele“ (4.4.2013).

Das große Schauspiel
Bühnenfassungen von bekannten Büchern gibt es im „großen Schauspiel“: „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ (12.12.2012) mit Ilja Richter und „Die Vermessung der Welt“ (8.3.2013), außerdem die Komödie „Ein dressierter Mann“ (19.10.2012) mit Karin Dor und die beiden Schauspiele „Jenseits von Eden“ (13.11.2012) und „The King’s Speech“ (10.1.2013), die sich an Filme anlehnen. 

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung