Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kultur von Klassik bis Komödie

Das neue Kulturring-Programm Kultur von Klassik bis Komödie

Peine. Es ist da: Christian Hoffmann, Theaterleiter und Geschäftsführer des Kulturrings Peine, präsentiert in der PAZ heute das neue Programm 2013/2014 der drei großen Theaterringe in den Peiner Festsälen.

Voriger Artikel
Bürgermeister heftet das Grüne Band an Turnerflagge
Nächster Artikel
Dealer vor Gericht: Ein Kilo Marihuana und Drogenanbau im Schlafzimmer

Licht im Dunkel erzählt die Geschichte der blinden und Gehörlosen Helen Keller, die trotz der Behinderung studierte und Bücher schrieb.

„Mit der aktuellen Entwicklung sind wir rundum zufrieden“, sagt Hoffmann. Sehr viele Theaterabende der laufenden Spielzeit waren gut bis hervorragend besucht. Das habe Hoffmann Mut gemacht, „wieder einen gehaltvollen und spannenden Spielplan zusammenzustellen“, der von der Klassik bis zur Komödie und von der Filmadaption bis zum Musiktheater viel Auswahl bietet.

Nach sehr langer Zeit kommt der „Faust“ wieder auf die Peiner Bühne, und mit der Komödie „Viel Lärm um nichts“ leistet der Kulturring seinen Beitrag zum Shakespeare-Jahr. Mit „Licht im Dunkel“ wird ein preisgekröntes Stück über die erblindete Helen Keller präsentiert.

Walter Plathe spielt die Rolle des „Eisernen Gustav“ in dem gleichnamigen Schauspiel nach dem Roman von Hans Fallada - und die bekannte Sängerin Helen Schneider gehört zum Ensemble der Produktion „Ghetto Swinger“ nach der Autobiografie des Sinti-Musikers Coco Schumann. „Alle 7 Wellen“ ist die Fortsetzung der Erfolgsproduktion „Gut gegen Nordwind“, „Kalender-Girls“ stellt die Bühnenfassung des Kultfilms vor. Nach der Premiere entwickelte sich dieses Stück erst in Berlin und dann auf Tournee zum Publikumsrenner.

Die auch in Peine beliebte Doris Kunstmann spielt die Hauptrolle in „Die Muschelsucher“, einem Stück nach Rosamunde Pilchers beliebtestem Roman. Claudia Rieschel und Gerit Kling stehen in „Frau Müller muss weg“, einer Komödie des jungen deutschen Erfolgsautors Lutz Hübner, auf der Festsäle-Bühne. Das Stück ist ein Muss für alle Lehrer und Lehrerinnen, Elternvertreter und selbstverständlich auch Schüler.

Der Bogen im Musiktheater spannt sich von der Revue „Motown“ mit Musik der Supremes, Diana Ross, den Four Tops und Stevie Wonder über einen Abend mit der umwerfenden Familie Malente bis zum Bigband-Konzert mit Volker Heißmann.

Der Ring „Das große Schauspiel“ wird in der kommenden Saison sogar wieder von zuletzt fünf auf sechs Abende aufgestockt. Damit entspricht der Kulturring einem allgemeinen Wunsch der Besucher. Außerdem bietet sich damit Platz für das eine oder andere Angebot an die Kooperationsschulen des Kulturrings.

Die Entgelte in den Abonnements bleiben stabil, nur der Ring 1 „Das große Schauspiel“, verteuert sich anteilig um eine zusätzliche Veranstaltung.

Ab sofort liegt das Programm der drei Theaterringe beim Kulturring im Forum Peine aus. Auf der Website des Kulturrings www.kulturring-peine.de kann es geöffnet und gelesen oder als Datei herunterladen werden.

wos

Weitere Informationen und Beratung gibt es im Servicebüro des Kulturrings im Forum Peine und unter Telefon 05171/15666.

RING 1

Neu inszenierte Theaterstücke sind im Ring 1 („Das große Schauspiel“) in den Peiner Festsälen zu sehen:

Donnerstag, 24. Oktober: „Der Eiserne Gustav“. Ein Schauspiel nach dem Roman von Hans Fallada, der dem gleichnamigen Droschkenkutscher ein literarisches Denkmal gesetzt hat.

Sonntag, 24. November, „Frau Müller muss weg“. Eltern haben etwas gegen eine Lehrerin und wollen sie loswerden. Wie sie das versuchen, erzählt die Komödie.

Montag, 9. Dezember, „Faust 1“. Der Tragödie erster Teil. Mit der Geschichte des Gelehrten Faust, der dem Teufel seine Seele verschreibt, schuf Goethe Weltliteratur.

Montag, 20. Januar: „Licht im Dunkel“. Berührendes Schauspiel um Helen Keller, die mit 19 Monaten Augenlicht und Gehör verlor und sich nicht unterkriegen ließ.

Dienstag, 25. Februar: „Viel Lärm um nichts“. Shakespeare-Komödie um eine gut gemeinte und erfolgreiche Intrige.

Freitag, 21. März: Traumtheater Salomé mit dem Programm „Weißer Schwan im Blauen Mond“. Gezeigt werden neue Eindrücke von Zirkus und Varieté.

wos

RING 2

Eine bunte Mischung bietet der Ring 2: „Theater-Mix“.

Freitag, 27. September: „Motown – Die Legende“. Revue mit Hits der Supremes, Diana Ross und anderen.

Freitag, 1. November: „Der Ghetto Swinger“ – nach der Autobiografie von Coco Schumann, der Jazz liebt und sich plötzlich im KZ wiederfindet.

Dienstag, 17. Dezember: „Altweiberfrühling“. Nach dem Tod ihres Mannes eröffnet Martha eine Dessous-Boutique und stößt auf Unverständnis.

Dienstag, 21. Januar 2014: „Männer gesucht“. Musikalische Komödie über eine Partnervermittlung.

Donnerstag, 20. Februar: „Alle 7 Wellen“. Emmi Rothner und Leo Leike schreiben sich wieder! Fortsetzung der E-Mail-Romanze „Gut gegen Nordwind“.

Donnerstag, 27. März: „Der Kaukasische Kreidekreis“. Lehrstück von Bert Brecht.

Mittwoch, 7. Mai 2014: „Kalender-Girls“. Stück nach dem gleichnamigen Erfolgsfilm über Frauen, die auf ungewöhnliche Weise Geld für einen sozialen Zweck sammeln.

wos

RING 3

Überwiegend turbulent geht es im Ring 3 „Peine Boulevard“ zu.

Montag, 23. September: „Zärtliche Machos“. Drei Männer haben ihre Wohnung zur frauenfreien Zone erklärt. Das geht nicht lange gut...

Dienstag, 22. Oktober: „Ein Ritter zum Verlieben“. Komödie mit Heidi Mahler, die als Schriftstellerin Lisa Sander mithilfe einer Zeitmaschine auf einen Ritter trifft.

Freitag, 15. November: „Das bisschen Spaß muss sein“. Die große Jubiläumsshow zu zehn Jahre Familie Malente mit schrägen Schlager-Parodien.

Mittwoch, 18. Dezember: „Weiße Pracht“. Komödie um ein turbulentes Weihnachtsfest.

Sonnabend, 18. Januar: „Comedy & Concert– ein Abend mit Volker Heißmann und Bigband“. Zu hören sind Swing Evergreens, Musical-Klassiker und mehr.

Freitag, 14. Februar: „Die Muschelsucher“. Der erfolgreichste Roman von Rosamunde Pilcher erzählt, dass ein erfülltes Leben nicht zu erkaufen ist.

Montag, 17. März: „Die Frau in Schwarz“. Gespenstergeschichte nach dem Roman von Susan Hill.

Donnerstag, 8. Mai, 2014 : „Wie im Himmel“ – nach dem gleichnamigen Film. Ein Stardirigent übernimmt die Leitung eines Kirchenchors.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung