Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Krisenhilfe Peine hilft Menschen in seelischer Not

Seelische Ausnahmezustände können erdrückend sein Krisenhilfe Peine hilft Menschen in seelischer Not

Angst, Ohnmacht, innere Unruhe, Verwirrtheit, nicht abreißen wollendes Gedankenkreisen oder auch Resignation bis hin zur Selbstaufgabe - dieses Erleben eines seelischen Ausnahmezustandes kann erdrückend sein und aus eigener Kraft nicht mehr zu bewältigen.

Voriger Artikel
Ungewöhnliche Lesung in Friedhofskapelle
Nächster Artikel
Sternfreunde zeigen himmlische Objekte

Geben Rat und Hilfestellung in Notlagen: Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Krisenhilfe Peine.

Kreis Peine. Hier Hilfe zu leisten, ist der Auftrag und das Anliegen der Krisenhilfe Peine, ein seit November 2015 vom Landkreis Peine eingerichteter psychosozialer und psychiatrischer Kriseninterventionsdienst.

Beziehungskonflikte in Partnerschaft oder in der Familie, soziale Not durch Verschuldung, Arbeitslosigkeit, Opfer von Gewalt oder Mobbing, traumatische Erlebnisse, lebensbedrohliche Erkrankungen - Krisen können durch viele Ursachen ausgelöst werden. „Wer in eine seelische Notlage geraten ist - egal aus welchem Grund - findet ausnahmslos in der Krisenhilfe Peine Beratung und Hilfestellungen durch fachkundige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen“, erläutern die Koordinatoren Kathrin Ehrenberg und Arnold Heldt.

An Wochenenden und Feiertagen sind regelmäßig zu festgelegten Zeiten zwei der Krisenhelfer im Dienst und sorgen dafür, dass im Gespräch eine Entlastung direkt erfolgt oder durch eine gezielte Beratung die Vermittlung in eine je nach Krisenlage geeignete Beratungsstelle oder Behandlungseinrichtung möglich wird. Die Beratung durch die Krisenhilfe ist dabei generell kostenlos.

„Es kann sehr wichtig sein, zeitnah und ohne großen Aufwand nach der Erstberatung in der Krisenhilfe Peine in einer Fachberatungsstelle oder auch einer psychotherapeutisch beziehungsweise psychiatrischen Behandlungseinrichtung nachversorgt zu werden“, erläutert Heldt. Die Krisenhilfe stehe mit diesen Einrichtungen im Kontakt und könne direkte Vermittlungshilfe leisten, wenn dies gewünscht werde.

„Wichtig ist uns, dass die Vertraulichkeit der Beratung dabei immer gewahrt bleibt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht und Informationen über die Beratung werden grundsätzlich ohne die Zustimmung der Ratsuchenden an niemanden weitergereicht“, betont Ehrenberg.

Das Beratungsangebot steht neben den direkt von einer Krise Betroffenen auch Angehörigen, Freunden oder Personen aus dem sozialen Umfeld zur Verfügung. „Diese sind es ja häufig, die in Sorge um das Wohlergehen eines notleidenden Menschen auch Unterstützung und Beratung benötigen“, erklären Ehrenberg und Heldt.

jti

• Die Krisenhilfe Peine ist unter Telefon 05171/4018899 freitags von 15 bis 21 Uhr sowie samstags, sonntags und an allen Feiertagen jeweils von 13 bis 21 Uhr erreichbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

45286c78-81c5-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Bigatest1

WartenWartenMit Blindheit per Definition geschlagen, dennoch nicht unsichtbar, präsentiere ich mich als unbeachtetes und ungeliebtes Stiefkind zeitgenössischer Literatur.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung