Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kreistag will IGS in Hohenhameln beantragen

Sitzung im Ratsgymnasium Kreistag will IGS in Hohenhameln beantragen

Um die Errichtung einer dreizügigen Integrierten Gesamtschule (IGS) in Hohenhameln ging es in der Sitzung des Kreistags in der Aula des Ratsgymnasiums. Die 45 anwesenden Ratsmitglieder stimmten mehrheitlich dafür, die entsprechende Genehmigung bei der Landesschulbehörde zu beantragen, sollte eine vorherige Elternbefragung positiv ausfallen.

Voriger Artikel
Falscher Polizist: Taxifahrerin bemerkt Betrugsversuch
Nächster Artikel
„Rodizio Brasil“ eröffnet am Freitag

Das bisherige Schulzentrum in Hohenhameln.

Quelle: Foto: Archiv

Peine. Zum Hintergrund: Die Kreistagsfraktionen von Grünen, CDU, FDP und SPD hatten im April einen Antrag eingereicht, der das Ziel verfolgt, den Schulstandort Hohenhameln mit der Errichtung einer IGS zu erhalten. Die bisherige Haupt- und Realschule könnte dann ab dem Schuljahr 2018/19 sukzessive auslaufen. Derzeit besuchen 108 Schüler die Haupt- und 248 die Realschule in Hohenhameln. Darüber hinaus gehen 130 Schüler aus der Gemeinde Hohenhameln zur IGS Peine, 64 zum Gymnasium Groß Ilsede und 100 zu Gymnasien in Hildesheim.

Uwe Semper (SPD) betonte, dass der Landkreis durch die Einrichtung einer IGS keine weiteren Investitionen zu befürchten habe. Bernd Jakubowski (AfD) sieht dies anders: Die Einrichtung qualitativ hochwertiger Fachräume würde beträchtliche Kosten verursachen. Die bestehende Schulsituation in Hohenhameln mit Haupt- und Realschule reicht seiner Ansicht nach aus.

Ilse Schulz (FBI) sagte: „Der Landkreis Peine hat bereits zwei IGS-Standorte und ist damit gut aufgestellt. Wenn man bei abnehmenden Schülerzahlen einen Standort stärkt, schwächt man die anderen.“ Bei dem Antrag handele es sich um einen „Ausdruck von Hilflosigkeit“, die Schulpolitik werde so nicht verbessert.

Heiko Sachtleben (Grüne) hingegen betonte, dass mit dem IGS-Antrag nachvollzogen werde, was Wille der Schüler, Eltern und Lehrer sei.

Letztendlich wurde die Beschlussvorlage zur IGS mit acht Gegenstimmen und einer Enthaltung angenommen.

Von Dennis Nobbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung