Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kreistag: Fusionsdebatte in entscheidende Runde

Kreis Peine Kreistag: Fusionsdebatte in entscheidende Runde

Heute stellt Landrat Franz Einhaus (SPD) im Kreistag, der ab 17 Uhr in Groß Ilsede stattfindet, die Analyse vor, auf deren Grundlage die Kreispolitiker am 22. Juli über die Zukunft des Peiner Landes entscheiden sollen. Damit geht die aktuelle Fusionsdebatte in die entscheidende Runde.

Voriger Artikel
Pfingstsingen des Männergesangvereins
Nächster Artikel
„Die Rechte“: Demo vor Asylbewerberheim

Landrat Franz Einhaus (rechts) wird heute dem Kreistag die aktuellen Zahlen in der Fusionsdebatte liefern. Das Gremium tagt in der Mensa in Groß Ilsede.

Quelle: Thorsten Pifan

Denn das Zahlenwerk soll Politikern und Bürgern den Vergleich ermöglichen, in welcher Konstellation das Peiner Land am besten in die Zukunft gehen kann.

Zur Erinnerung: Landrat Einhaus soll drei Szenarien beleuchten: die Fusion mit Hildesheim, eine Fusion mit Kommunen im Braunschweiger Land und die Selbstständigkeit des Landkreises, also den Status quo. „Mit der Vorlage der Daten ist der Arbeitsauftrag, den der Landrat vom Kreistag bekommen hat, erledigt“, sagte SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Günter Hesse. Ab sofort könne in breiter Weise diskutiert werden. Gleichzeitig lobte er das Vorgehen, dass das Ergebnis öffentlich vorgetragen wird - für die beteiligten Politiker und für interessierte Bürger.

„Zudem ist den Gemeinden und der Stadt angeboten worden, dass der Landrat die Räte in öffentlichen Sitzungen - und damit auch ortsnah die Bürger in den Gemeinden - direkt über die Analyse informiert“, sagte Hesse. In der SPD gebe es darüber hinaus kurz vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 22. Juli noch eine öffentliche Mitgliederversammlung am 16. Juli.

„Die Entscheidung ist wichtig. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir in der Mitte zwischen den großen Zentren Hannover und Braunschweig liegen. Da haben wir als Peine ganz eigene Interessen und auch eigene Ansprüche, die wir vertreten müssen“, sagte Hesse.

Hans-Werner Fechner, CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender, erklärte nüchtern, dass er Perspektiven erwartet, wie es in der Region zwischen Hannover und Braunschweig weiter geht. Eine Diskussion werde es noch nicht geben. Die Fakten würden zunächst in den Fraktionen diskutiert, sagte Fechner. Ab 20 Uhr heute Abend ist das Papier auch auf der Internetseite des Landkreises Peine abrufbar.

  • Der Kreistag beginnt heute um 17 Uhr in der Mensa des Schulzentrums in Groß Ilsede. Gäste sind willkommen.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung