Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisstraße 71 ist wieder frei

Woltorf Kreisstraße 71 ist wieder frei

Woltorf. Der Ausbau der K 71 vom Abzweig der Landesstraße321 bei Woltorf in Richtung Meerdorf ist vorerst beendet, die Strecke ist seit gestern Vormittag wieder für den Straßenverkehr freigegeben.

Voriger Artikel
Musikabendbot: Ein Fest für Augen und Ohren
Nächster Artikel
Austauschschülerinnen erleben Weihnachten

Symbolische Eröffnung der Straße mit Landrat Franz Einhaus (links).

Quelle: js

Nur zehn Wochen benötigten die Bauarbeiter, um rund einen Kilometer der Straße in Schuss zu bringen. Insgesamt kosteten die Arbeiten etwa 800000 Euro.

Bei der Öffnung der Strecke war auch Peines Landrat Franz Einhaus mit dabei. „Die Straße gehörte zwar nicht zu den am höchsten frequentierten Straßen im Kreis, sie war aber wirklich in erbärmlichem Zustand. Hier fließt vor allem viel Lkw-Verkehr vom Kieswerk in Meerdorf, aus unternehmerischer Sicht war die Sanierung absolut notwendig“, sagte der Landrat.

Die K71 wurde auf einer Länge von 950 Metern im Ausbaubereich auf sechs Meter verbreitert und im Hocheinbau auf die vorhandene Fahrbahn neu hergestellt.

„Die Bauarbeiten gingen recht schnell“, erläuterte Landkreis-Mitarbeiter Kai-Uwe Burgdorf vom Fachdienst Straßen. „Es gab keine Kabelage oder Rohre, die die Arbeiten hätten aufhalten können und wir hatten ziemliches Glück, dass das Wetter gehalten hat.“ Meerdorfs Ortsbürgermeister Jochen Hansmann betonte zufrieden: „Wir Meerdorfer freuen uns, dass die Baumaßnahme nun beendet ist und dass der Lastwagenverkehr nun wieder nach Süden ablaufen kann.“

Im kommenden Jahr soll übrigens der restliche Teil der Straße ausgebaut werden. Ein Vorhaben, das bereits mit rund 2,4Millionen Euro im Kreishaushalt für 2015 festgeschrieben ist. „Ende 2015 werden wir dann voraussichtlich so weit sein, dass die Straße komplett fertig ist“, sagte Landkreis-Mitarbeiter Burgdorf.

Einhaus: „Das ist die einzig große Investition in Sachen Grundausbau.“ Der Landrat weiter: „In Sachen Straßenbau sind wir in den letzten beiden Jahren kräftig auf die Bremse getreten, der Schwerpunkt lag auf der Bildung. Den Straßenbau wollen wir wieder vorantreiben und wieder etwas aufholen.“

js

Mehr Infos gibt es in der gedruckten PAZ am Freitag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung