Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kreissparkasse begrüßte 18 neue Auszubildende

Peine Kreissparkasse begrüßte 18 neue Auszubildende

Peine. Die Kreissparkasse Peine hat zum 1. August 17 junge Leute eingestellt, die den Beruf Bankkauffrau/Bankkaufmann erlernen. Ein weiterer junger Mann erlernt bei dem Peiner Institut in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgruppe Hannover (VGH) den Beruf des Kaufmanns für Versicherungen und Finanzen.

Voriger Artikel
Duttenstedt: Streit um Bushaltestelle
Nächster Artikel
St. Marien Handorf hat neuen Kirchenvorstand

Vor der Sparkasse (v.l.): Vorstands-Chef Jürgen Hösel, Ausbildungsleiterin Petra Nachtwey, Marius Möhle, Christin Lücke, Ken Arnemann, Christopher Stannek, Janine Held, Mathis Ludwig, Jannis Cramm, Lisa Stübe, Christine von Wagner, Robin Günther, Pascal Lorbiecki, Fabian Christiansen, Yannick Höver, Linda Gefäller, Deniz Cinar, Christoph Bethmann, Lara Sophie Bollmann, Oliver Brandt.

Jürgen Hösel, Vorstandsvorsitzender des Instituts, und Petra Nachtwey, Ausbildungsleiterin der Sparkasse, begrüßten die 18 jungen Leute und gratulierten ihnen zu ihrem Start in das Berufsleben. Mit der Einstellung von 17 Auszubildenden baut die Kreissparkasse Peine ihre traditionell hohe Ausbildungsquote aus. „So leisten wir einen aktiven Beitrag dafür, attraktive Ausbildungsplätze im Peiner Land zur Verfügung zu stellen“, sagte Hösel.

Die Auszubildenden im Berufsbild Bankkauffrau/Bankkaufmann erlernen bei der Sparkasse alle Tätigkeiten, die für die umfassende Kundenberatung erforderlich sind. Zu den Ausbildungsinhalten zählen dabei Themen wie Kontoführung, Zahlungsverkehr, Kredite, Baufinanzierungen sowie Geld- und Vermögensanlagen. Je nach Schulabschluss dauert die Ausbildung zweieinhalb oder drei Jahre. Um die theoretische Ausbildung zu vertiefen, ergänzt die Sparkasse den Berufsschulunterricht mit innerbetrieblichen Schulungen.

Die jungen Leute wechseln während der Ausbildung zusätzlich zu den verschiedenen Geschäftsstellen auch in Verwaltungsbereiche der Sparkasse. „So erhalten unsere Auszubildenden ein möglichst vielschichtiges Bild ihres Berufes“, so Ausbildungsleiterin Nachtwey. Nach der erfolgreichen Ausbildung könnten die künftigen Bankkaufleute so nicht nur als Kundenberater, sondern auch in Spezialbereichen der Sparkasse tätig werden.

Für Oliver Brandt, der den Beruf des Kaufmanns für Versicherungen und Finanzen erlernt, ist die Kreissparkasse der Praxisbetrieb seiner Ausbildung. Durch weitere Einsätze in Hildesheim und in der Direktion der VGH in Hannover wird seine Ausbildung abgerundet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung