Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kreisschützenverband: Diskussionen über Kassenbericht

Peine: 119 Gäste kamen zur Versammlung Kreisschützenverband: Diskussionen über Kassenbericht

Bei der Delegiertenversammlung des Kreisschützenverbandes am Samstag im Saal der Schützengilde gab es neben Ehrungen, Berichten und Wahlen auch Diskussionen über den Kassenbericht. Prüfer Karl-Heinrich Belte gab einen ausführlichen Kommentar und sprach sich dafür aus, nur eine eingeschränkte Entlastung des Vorstandes zu erteilen.

Voriger Artikel
Kreis: „Eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten“
Nächster Artikel
„Lauras Stern“: Ausverkaufte Peiner Festsäle

Kreisschützenverband Peine: Die Geehrten auf einen Blick.

Quelle: Dr. Nicole Laskowski

Kreis Peine. Da dies nicht möglich ist, beantragte er schließlich die Entlastung des Vorstandes unter der Auflage, die Kritikpunkte bis zur nächsten Delegiertenversammlung zu beheben.

Vorab hatte Kreisschützenmeister Peter Dickhaus die 119 stimmberechtigten Anwesenden und die Ehrengäste begrüßt. Landtagsabgeordneter Matthias Möhle, Bürgermeister Klaus Saemann (beide SPD), Kreissportbundvorsitzender Wilhelm Laaf und Bürgerschaffer Hans-Peter Männer betonten in ihren Grußworten die Bedeutung des Schützenwesens und der damit verbundenen Traditionen für die Gesellschaft.

Nach den Grußworten nahm Dickhaus die anstehenden Ehrungen vor.

Zum Hauptschießsportleiter ernannt: Gerhard Schrader SV Stederdorf.

KSV Bronze: Christiane Borchert-Edeler, Manfred Gwiasda, Werner Behnke (alle SG Vöhrum); Detlev Schewe, Siegfried Bordasch, Sven Hamann (alle SV Ölsburg 05); Carola Krobok, Andre Franzke, Clemens Gloger, Timo Spandau, Katrin Franzke, Sabine Franzke, Iris Hollmann (alle KKS Groß Ilsede), Andreas Jung (MTV Duttenstedt), Matthias Krökel (kein Verein), Jennifer Reupke (KKSV Wehnsen), Dirk Scharringhausen (SV Gadenstedt); Kirsten Kassel (KKSV Eintracht Alvesse), Jonas Dornbusch (JG Hohenhameln).

KSV Silber: Jürgen Stock, Wolfgang Scholz, Nils-Andre Arlt, Hektor Burkhardt, Frank Dernedde, Uwe Nawrot, Rüdiger Seegert, Martin Starke, Wolfgang Wiese (alle SG Vöhrum).

KSV Gold: Jürgen Kleinecke, Annemarie Müller, Jürgen Rögner, Martin Roth, Gustav Vogel (alle SG Vöhrum), Axel Franzke, Günter Strohmeier (alle KKS Groß Ilsede).

NSSV Bronze: Bernd Brand, Torsten Hüsig (alle SG Vöhrum) NSSV Silber: Thomas Zwiebler (SG Vöhrum).

NSSV Gold: Reinhard Voigtländer (MTV Vater Jahn).

In seinem Jahresbericht ging der Kreisschützenmeister abschließend auf die positive Entwicklung des Schützenverbandes ein. 63 Vereine gehören ihm an. „Wir haben zum Ende des vergangenen Jahres 5076 Mitglieder gezählt. Das sind 141 mehr als im Jahr 2015“, freute sich Dickhaus.

Belte: Mehrere Kritikpunkte

Kreisschatzmeister Günter Ristig präsentierte den 119 Delegierten einen ausgeglichenen Haushalt 2016 mit einem Plus von rund 2550 Euro. Geplant sind für 2017 Einnahmen von knapp 40000 Euro, denen Ausgaben in gleicher Höhe gegenüberstehen.

An diesen Zahlen hatte Prüfer Karl-Heinrich Belte nichts zu bemängeln. „Das ist alles rechnerisch richtig und einwandfrei aufgelistet. Trotzdem sind meinen Prüferkollegen und mir einige Dinge aufgefallen“, sagte er.

Im Einzelnen bemängelte er, dass eine größere Zahl der Kostenbelege keinen Buchungstext zur Klarheit und Wahrheit der verursachten Kosten enthalte. Ebenso gebe es keine Namen und Unterschriften der Veranlasser/Verursacher. Zudem fehlten für die Beschlüsse zu Verträgen oder Vereinbarungen mit Dauerwirkung die Protokolle, die dem Beschlussbuch nicht beigefügt waren. Darüber hinaus bedürften alle Einzelbeschlüsse auch immer der Unterschrift des geschäftsführenden Vorstandes, und die Eintragungen in das Gesamtverzeichnis seien durch Unterschriften zu bestätigen.

Weiterhin bemängelte Belte, dass nicht ersichtlich sei, warum Zahlungen an den Kreissportbund für Miete der Räume immer wieder unterschiedliche Beträge enthalten und es keinen Vertrag darüber gebe.

Bei mehreren Rechnungen des Schützenhauses fehlten die notwendigen Daten für die Bezahlung sowie Anlass, die Namen der Begünstigten, eine Unterschrift des Veranlassers und die Genehmigung der Bezahlung durch Gegenzeichnung des Vorstandes. Bei Kosten für Feiern und Präsente solle zudem die Verhältnismäßigkeit geprüft werden. Kosten für auswärtige Gäste sollten künftig nur noch übernommen werden, wenn es dazu einen Vorstandsbeschluss gebe und dies zudem mit der Satzung zu vereinbaren sei.

Bei den Reisekosten bemängelte Belte „die Übernahme der Kosten für zwei Reisen des Kreisschützenmeisters zu einer Sitzung der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen und zum Westfälischen Schützentag“. Eigentlich sollten alle Kosten mit der vereinbarten Pauschale abgedeckt sein.

Zuschüsse für Fahrten des Verbandes seien bisher ohne Verwendungsnachweis ausgezahlt worden. Das solle in Zukunft nicht mehr möglich sein. Für die Fahrten 2016 soll dies nachgeholt werden.

Die Zahlungen für Mitgliedschaften sollten künftig eindeutig belegt werden. Ebenso soll mit den Kosten für den Kreiskönigsball verfahren werden.

Für die angeschafften Wertgegenstände, Mobiliar, Computer und auch für die Waffen müsse eine Inventarliste erstellt werden.

Klärungsbedarf sieht Belte auch „bei den satzungsgemäß eigentlich nicht vorgesehenen Zuschüssen für die Teilnahme an Landes- oder Bundesmeisterschaften“.

Die Versammlung erteilte dem Vorstand mit drei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen Entlastung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung