Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kreislandfrauentag: Frech, wild und wunderbar

Kreis Peine Kreislandfrauentag: Frech, wild und wunderbar

Peine. Gut besucht war der Kreislandfrauentag am Sonnabend im Gildesaal des Schützenhauses. Mehr als 220 Frauen hatten sich eingefunden, um gemeinsam zu frühstücken, interessante Vorträge zu hören und Kabarett zu genießen.

Voriger Artikel
Bestürzung über Pariser Anschläge: Muslime verurteilen Tat
Nächster Artikel
Einbrüche in Büro und Fabrikhalle

Kreislandfrauentag: Das Duo „Hin und Weg“ sorgte für Unterhaltung.

Quelle: nic

„Heute schließt das Landfrauenjahr auf Kreisebene. Es war ein angenehmes und gutes Jahr. Besonders positiv bleibt mir die Reise nach Sizilien in Erinnerung, aber auch die vielen Begegnungen mit Menschen bei unseren Veranstaltungen. Jetzt freue ich mich auf die Weihnachtsfeiern in den einzelnen Verbänden“, sagte Kreisvorsitzende Cornelia Könneker zu Beginn.

Für einen ersten humoristischen Höhepunkt sorgte das Duo „Hin und Weg“, das nicht nur die Wurzeln des beliebten Nordic Walking erklärte, sondern auch mit allen Gästen den Kanon „Schwester Meta“ anstimmte. „Das ist nach der Melodie von Bruder Jakob, aber der sagt mir als Frau immer nicht so viel“, scherzten die Kabarettistinnen Brigitte Borchers und Mackie Mahr.

Im Anschluss stellten Vertreterinnen der Servicclubs Inner Wheel, Kiwanis, Ladies Circle, Soroptimist International und Tangent ihre Arbeit in den Clubs vor. Die Landfrauen entdeckten viele Parallelen zu ihrer Arbeit und waren sehr interessiert an den Ausführungen. Zur Stärkung wartete dann ein vom Schützenhaus-Team liebevoll angerichtetes Frühstücksbüffet auf die Landfrauen. Zwischendrin gab es Gelegenheit, sich an Ständen über die Hobbys einzelner Landfrauen zu informieren. Da gab es Schmuck aus Kaffeekapseln, Schönes aus Stoff, Bilder und vieles mehr.

Nachdem alle gesättigt waren, berichtete die niedersächsische Landesvorsitzende der Landfrauen, Barbara Otte-Kinast unter dem Motto „Frech, wild und wunderbar“ über die Arbeit des Landfrauenverbandes. Besonderes Augenmerk legte sie dabei auf die Forderung, an Schulen hauswirtschaftlichen Unterricht zu erteilen, aber auch auf das Thema Energie, das den Verband gerade besonders bewege.

Mit einem humoristischen Abschluss des Duos „Hin und Weg“ endete der Kreislandfrauentag gegen Mittag.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung