Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kreishaus-Saal: Abriss verzögert sich

Peine Kreishaus-Saal: Abriss verzögert sich

Verschiebung im Zeitplan: Der Peiner Kreishaus-Saal kann voraussichtlich nicht wie geplant in den Sommerferien abgerissen werden. Noch seien weitere Abstimmungen mit den Anliegern und der Bodendenkmalpflege notwendig, sagte Kreis-Sprecher Henrik Kühn.

Voriger Artikel
Hochbegabten-Förderung: Von der Grundschule bis zum Gymnasium
Nächster Artikel
Peines letzte Drogerie findet neue Heimat im Kreismuseum

Kreishaus-Saal: Kreisbaurat Wolfgang Gemba vor dem Nebengebäude des Kreishauses, das einem Neubau weichen soll.

Quelle: A

Der Kreishaus-Saal war im Januar 2011 bei einem Brandanschlag auf die Ausländerbehörde stark beschädigt worden. Bis Ende 2014 soll ein Neubau für rund 3,4Millionen Euro errichtet werden (PAZ berichtete). Zunächst war geplant, das Nebengebäude des Kreishauses auf dem Schlossberg während der Sommerferien abzureißen, weil der Weg dort als Verbindungsweg von Schülern des Ratsgymnasiums zum Marktplatz genutzt wird.

Kühn ist aber zuversichtlich, dass der Abriss noch in diesem Jahr erfolgen kann. Damit würde sich der ursprüngliche Zeitplan nicht verschieben. Denn bevor die Arbeiten für den Neubau beginnen, schlägt die Stunde der Archäologen. Der Neubau soll auf dem Schlossberg entstehen, wo einst die Peiner Burg stand. Kreisbaurat Wolfgang Gemba geht davon aus, dass dort bis Frühjahr 2013 von den Archäologen gegraben werden kann.

Bis dahin sollen die Planungen für den Neubau abgeschlossen sein. „Wichtig ist, dass wir den Geist des Ortes auf dem Burgberg erhalten“, sagte Gemba. Das Gebäude-Ensemble aus Amtsgerichtsgebäuden und Kreishaus-Saal dürfe nicht zerstört werden. Dabei sei es schwer, den richtigen architektonischen Stil zu treffen. Das Grundbuchamt stammt aus dem Jahr 1822. Die beiden anderen Gebäude wurden in den Jahren zwischen 1890 und 1915 errichtet. Der Kreishaus-Saal ist ein Bau aus dem Jahr 1953.

Im Erdgeschoss soll ein Multifunktionssaal entstehen, darüber 50Arbeitsplätze.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung