Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kreishaus-Debatte sei ein Armutszeugnis

Peine Kreishaus-Debatte sei ein Armutszeugnis

Mit der „unterstützenden Kraft“ von Landratskandidat Dr. Burkhard Budde will die Kreis-CDU der andauernden Kreishausdebatte ein Ende setzen.

Voriger Artikel
„Viva Malente“ begeisterte in Peine
Nächster Artikel
Bomben-Verdacht: Bahnhof evakuiert

Vor den Büro-Containern der Kreisverwaltung (v.l.): CDU-Kreisvorsitzender Christoph Plett, Landratskandidat Dr. Burkhard Budde (CDU), CDU-Kreistagsfraktions-Vorsitzender Hans-Werner Fechner und FDP-Kreisvorsitzender Holger Flöge kritisieren die Zustände.

Quelle: ju

Peine. „Zwei SPD-Verwaltungschefs sind seit 2011 nicht in der Lage, ordnungsgemäße Arbeitsplätze für rund 60 Mitarbeiter zu schaffen“, kritisiert Peines CDU-Kreisvorsitzender Christoph Plett. „Das ist ein Armutszeugnis.“

Für den „potentiellen Neubürger“ Budde ist die Diskussion ein „unwürdiges Schauspiel, das auf dem Rücken der Mitarbeiter und Bürger ausgetragen wird“, so der Christdemokrat.Mit seinen Parteigenossen sowie seinem Unterstützer FDP-Kreisvorsitzender Holger Flöge traf Budde sich gestern an den Büro-Containern an der Stederdorfer Straße. Dort hat der Landkreis Arbeitsplätze für seine Mitarbeiter geschaffen, nachdem das Kreishaus-Nebengebäude 2011 bei einem Brandanschlag zerstört wurde. Mehr als 80 der insgesamt rund 1000 Mitarbeiter des Landkreises sind derzeit in solchen Containern untergebracht - Tendenz steigend. „Das geht so nicht weiter“, so Budde.

Mit der CDU wäre ein solches Problem nicht aufgetreten, meint Plett. Doch nach den Landratswahlen am 11. September werde das Problem gelöst werden - von der CDU. „Wie viele Wahlperioden braucht der Landrat noch, um den Umbau realisieren zu können? Weitere fünf Jahre sind zu viel“, sagt Fechner. Und auch Flöge drängt auf eine rasche Lösung: „Die Fronten haben sich schon so verhärtet, dass es eines personellen Neuanfangs bedarf.“

Zur erneuten Kandidatur von Landrates Franz Einhaus (SPD) sagt Plett: „Wenn unser Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil glaubt, dass der Landrat ein Macher ist, scheint er mit seinem Raumschiff Berlin-Potsdam noch nicht gelandet zu sein. Er müsste sich vor Ort mit der Problematik auseinandersetzen.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung