Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kreis spart 1,2 Millionen Euro im Sozialetat

Kreis Peine Kreis spart 1,2 Millionen Euro im Sozialetat

Kreis Peine. Rund 1,2 Millionen Euro wird der Landkreis Peine 2012 bei den Sozialleistungen weniger ausgeben als zunächst geplant. Das geht aus dem aktuellen Bericht der Kreisverwaltung hervor. Angesichts der geplanten Gesamtausgaben in Höhe von 142 Millionen Euro sei die Rechnung aber mit Vorsicht zu genießen.

Voriger Artikel
Wohnungseinbruch an Rosenthaler Straße
Nächster Artikel
"Auf sechs Pfoten": Hundeprofi gab Tipps im Forum

Einnahmen zu Ausgaben: Im Sozialetat gibt der Landkreis Peine 1,2 Millionen Euro weniger aus als geplant.

Quelle: A

Vor allem im Peiner Jobcenter ist die Ausgaben-Entwicklung sehr erfreulich. Das Jahresergebnis wird sich nach derzeitiger Hochrechnung um rund 960.000 Euro verbessern. Der Grund: Sowohl die Wirtschaftslage als auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt haben sich verbessert. Zudem seien die Mieten nicht so stark gestiegen, wie von der Verwaltung befürchtet und auch die Heizkosten nicht so stark angewachsen.

Trotz der guten Nachrichten bleibt festzuhalten, dass die Zahl der sogenannten Bedarfsgemeinschaften im Peiner Land nicht so kräftig gesunken ist, wie erwartet. Zu dem guten Ergebnis habe zudem beigetragen, dass der Landkreis weniger Darlehen gewährt hat als geplant. So hat es auch deutlich weniger Ausgaben bei den einmaligen Leistungen gegeben. Dazu zählt zum Beispiel die Erstausstattung einer Wohnung.

Einen weiteren großen Posten machen Nachzahlungen des Landes aus 2011 aus. Aus der Abrechnung im sogenannten Quotalen System rechnet der Landkreis mit Mehreinnahmen von rund einer Million Euro. Zudem sei für 2012 mit höheren Abschlägen zu rechnen. Beim Quotalen System handelt es sich um Aufgaben der Sozialhilfe, die sich Kommunen und Land teilen.

Mit Mehrausgaben muss der Landkreis dagegen bei den Personalkosten aufgrund der jüngsten Tarifrunde rechnen. Das schlägt mit 200.000 Euro zu Buche.

Über die Auswirkungen der Besserung im Sozialetat beraten die Mitglieder des Kreisausschusses für Gleichstellung, Arbeit und Soziales am Montag, 8.Oktober, ab 17Uhr in der Kantine des Kreishauses.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung