Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kreis investiert sieben Millionen Euro in Gebäude und Straßen

Kreis Peine Kreis investiert sieben Millionen Euro in Gebäude und Straßen

Kreis Peine. Rund sieben Millionen Euro investiert der Landkreis Peine in diesem Jahr in seine Gebäude und Straßen. Die beiden größten Posten sind dabei der Neubau des Kreishausnebengebäudes, der 2014 mit 1,3 Millionen Euro zu Buche schlägt, und die Brandschutzsanierung der Aula des Ratsgymnasiums. „Dafür muss der Landkreis in diesem Jahr etwa eine Million aufwenden“, sagte Kreisbaurat Wolfgang Gemba.

Voriger Artikel
Polizei im Einsatz: Trickdiebe und ein gebrochener Kiefer
Nächster Artikel
Neujahrsempfang der Tischlerinnung: Erfolgreiches Jahr für das Handwerk

Blick in den verrußten Kreishaus-Anbau mit Kreisbaurat Wolfgang Gemba. In dem Gebäude haben sich Rauchgase abgesetzt, deshalb muss es abgerissen werden. Der Neubau startet im Herbst.

Quelle: pif

Im Straßenbau ist das größte Projekt der Ausbau der Kreisstraße 23 zwischen Klein Lafferde und dem Weißen Kreuz an der Bundesstraße 1 mit rund 900 000 Euro. In den Ausbau der K 71 zwischen Woltorf und dem Meerdorfer Holz fließen rund 800 000 Euro. „Das alles steht unter dem Vorbehalt, dass das Land den Haushalt des Landkreises genehmigt“, sagte Kreis-Sprecher Henrik Kühn.

Weitere große Posten sind der Umbau und die Sanierung des alten Gebäudes der IGS Lengede mit rund 610 000 Euro sowie die Erweiterung der Astrid-Lindgren-Schule, für die rund 500 000 Euro bereit gestellt werden.

Insgesamt investiert der Landkreis Peine in die genannten Gebäude über mehrere Jahre sogar 12,4 Millionen Euro, die sich wie folgt aufteilen: Kreishaus-Nebengebäude: 3,9 Millionen, IGS Lengede: 1,5 Millionen, Ratsgymnasium Peine: 1,6 Millionen und Astrid-Lindgren-Schule: 5,4 Millionen Euro.

In diesem Jahr wird zudem in das Edemisser Schulzentrum kräftig investiert. 520 000 Euro fließen in die Sanierung von Heizung und Brandschutz. In den Brandschutz wird auch im Schulzentrum Ilsede (rund 470 000 Euro) und im Schulzentrum Vechelde (rund 250 000 Euro) investiert. Noch einmal rund 400 000 Euro fließen in die Sanierung der Heizungsautomatisierungstechnik und der Trinkwasseranlagen und Trinkwassernetze an unterschiedlichen Standorten.

pif

PAZ-INFO

Straße und Radweg: Geplante Projekte

Folgende Straßen und Radwege sollen 2014 saniert oder instand gesetzt werden. „Da eine endgültige Entscheidung über die Projekte erst nach dem Ende des Winters fällt, können konkrete Kosten noch nicht genannt werden“, sagt Kreis-Sprecher Henrik Kühn. Ausbesserungen der Fahrbahndecke sind auf der K31 zwischen Handorf und Bülten und auf der K21 zwischen Woltorf und der Kanalbrücke sowie Fürstenau geplant. Die K51 zwischen Vallstedt und der K50 soll instand gesetzt werden. Eine Sanierung der Radwege ist an der K21 in Fürstenau, zwischen Fürstenau und der Kanalbrücke sowie in Groß Bülten vorgesehen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung