Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kreis-SPD mit neuem Fraktionsvorstand

Peine Kreis-SPD mit neuem Fraktionsvorstand

Peine. Jetzt hat das neue Vorstandsteam des SPD-Kreistages seine Aufgaben angetreten. Nun führt der Lengeder Frank Hoffmann, der einstimmig gewählt wurde, die Partei im Kreistag Peine an.

Voriger Artikel
Ehepaar Kellermann feiert Goldene Hochzeit
Nächster Artikel
10 000 Euro von Serviceclubs und Industrieverein

Der neue Vorstand (v.l.): Frank Hoffmann (Vorsitzender), Carsten Rieck (Kassierer), Uwe Semper, Dr. Katrin Esser-Mönning und Matthias Möhle.

Nötig wurde die Wahl, da der bisherige Vorsitzende Günter Hesse, der seit 14 Jahren der Partei im Kreis vorstand, nicht mehr zur Wahl antrat. Ursprünglich wollte der Kommunalpolitiker bereits zur Mitte der laufenden Legislaturperiode sein Amt abgeben, doch aufgrund der damaligen Fusionsverhandlungen mit Hildesheim wurde davon Abstand genommen (PAZ berichtete).

Nun war es also Zeit für eine Wachablösung. „Ich konnte mir viel von Günter Hesse abschauen und habe viel gelernt“, beschreibt Hoffmann sein Verhältnis zum Parteifreund.

Den Vorstand komplettieren der Landtagsabgeordnete Matthias Möhle, Hohenhamelns stellvertretender Bürgermeister Uwe Semper und die Vorsitzende des SPD-Ortsverein Peine-Kernstadt, Dr. Katrin Esser-Mönning - alle als stellvertretende Kreisvorsitzende. Daneben wird Carsten Rieck Kassierer.

Neben den personellen Neuerungen gibt es noch einen wesentlichen Unterschied, denn anders als zuvor besteht der Vorstand nun aus drei Stellvertretern - vorher waren es zwei. Den Zeitpunkt für die neue Aufstellung der Kreistagsfraktion sehen alle Beteiligten als sinnvoll an. „Es hat jetzt einfach Sinn gemacht“, erläutert Hesse, der mit diesem Schritt „jüngere Parteikollegen in die Verantwortung nehmen, jedoch gleichzeitig auch für Kontinuität sorgen möchte“.

Da sich die neuen SPD-Vorstandsmitglieder alle schon in anderen politischen Positionen sehr engagiert gezeigt hätten, ist sich Hesse sicher, dass das Team gut funktionieren werde.

Der neue Vorsitzende Hoffmann geht jetzt nach eigenem Bekunden „mit festem Blick die sozialdemokratischen Themenfelder wie Bildungs- und Sozialpolitik an“.

Zusätzlich macht der Lengeder deutlich, dass man sich aus aktuellem Anlass natürlich um die Flüchtlingssituation im Kreis Peine kümmern müsse. „Die Herausforderungen werden nicht kleiner, deswegen müssen wir alle an einem Strang ziehen“, so der Sozialdemokrat. Das Nahziel liege dabei bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr, für das sich die Partei bereits gut aufgestellt sieht.

„Trotz des personellen Wechsels stehen wir immer noch für eine Politik der Kontinuität“, betonten alle Vorstandmitglieder unisono.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung