Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kreis Peine: Polizei warnt vor Trickdieben

Kreis Peine Kreis Peine: Polizei warnt vor Trickdieben

Kreis Peine. Die Polizei Peine warnt eindringlich vor Trickdiebstahl. Am Montag sowie am Ende letzter Woche kam es im Landkreis Peine erneut zu mehreren Trickdiebstählen durch vermeintliche Spendensammler.

Voriger Artikel
Eva Schlaugat erhält Bundesverdienstkreuz
Nächster Artikel
Polizei: Unfallflucht auf Pendlerparkplatz

Geläufiger Trick von Betrügern: Sie täuschen vor, dass sie für einen bestimmten Zweck Spenden sammeln.

Quelle: oh

Polizei-Sprecher Peter Rathai sagt: „Aufgrund der gleichgelagerten Beschreibung und der Tatausführung vermuten wir, dass es sich hierbei um eine Gruppe von Trickbetrügern handelt, die hier zurzeit ihr Unwesen treibt.“

Am Freitag wurde „Am Markt“ in Peine ein 60-jähriger Mann das Opfer einer „Spendensammlerin“. Die bisher unbekannte Frau hielt dem Geschädigten eine Liste vor und bat um eine Spende für einen Blindenverein. Der Mann spendete einen geringen Bargeldbetrag und musste später feststellen, dass ihm die Frau noch 200 Euro aus der Geldbörse gestohlen hatte. Bei der Täterin handelte es sich um eine etwa 1,60 Meter große Frau mit hellem Kopftuch und hellem Mantel. Die vermutlich osteuropäische Frau war zirka 33 Jahre alt und sprach gebrochen Deutsch.

Einen weiteren Vorfall gab es Montagvormittag in Wendeburg auf der Peiner Straße. Auch hier bat eine Frau um eine Spende für Blinde, wobei sie auch wieder eine Spendenliste vorzeigte und einem 83-Jährigen unbemerkt 100 Euro aus dem Portemonnaie entwendete. „Diese ebenfalls vermutlich osteuropäische Frau war etwa 30 Jahre alt, 1,55 bis 1,60 Meter groß und mit einer dunklen Jacke bekleidet“, erklärt Rathai.

Auch in Lengede wurde am Montagmorgen auf dem Bodenstedter Weg ein 78-Jähriger im Beisein seiner Lebensgefährtin Opfer von zwei „Spendensammlerinnen“. Zwei ausländische Frauen stahlen dem Paar aus ihrem Auto, bei dem die Beifahrertür offen stand, eine Herrenhandtasche samt diverser Papiere. Die Täterinnen hatten laut Rathai „jeweils ein Klemmbrett bei sich und lenkten die im Fahrzeug befindliche Frau ab, als ihr Lebensgefährte in die Apotheke gegangen war. So konnten sie die Handtasche stehlen“. Die beiden Täterinnen sollen auch ein südosteuropäisches Aussehen gehabt haben. Sie waren 30 bis 40 Jahre alt und hatten schwarzes längeres Haar, das zu einem Pferdeschwanz gebunden war. Die Frauen waren beide dunkel gekleidet.

tk

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung