Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Koordinierungsgruppe startete Umsetzung der Dorfentwicklung

Dorfentwicklung Koordinierungsgruppe startete Umsetzung der Dorfentwicklung

Um über die nächsten Schritte und Projekte zu beraten, kamen die Mitglieder der Koordinierungsgruppe der Dorfentwicklung Kanal-Fuhse-Region-West zur ersten Sitzung in der Umsetzungsphase zusammen.

Voriger Artikel
Kreissparkasse: Umbau in der Breiten Straße macht Fortschritte
Nächster Artikel
Konditoren gegen geplante „Hygiene-Ampel“

Die Mitglieder der Koordinierungsgruppe Dorfentwicklung Kanal-Fuhse-Region-West.

Peine. Die politischen Gremien der Stadt Peine haben im Februar den Dorfentwicklungsplan als Handlungsrahmen beschlossen und grünes Licht für einen Förderantrag gegeben, um erste Pilotprojekte in diesem Jahr zu realisieren.

Die Arbeitsgruppe Bausubstanz bereitet Informationsschilder zu besonders interessanten Gebäuden und Plätzen in den Dörfern vor. Außerdem soll der Dorfregions-Atlas weiterentwickelt und gedruckt werden. Einen ersten Entwurf hat die Arbeitsgruppe Wegenetz bereits erarbeitet, berichtete städtische Pressesprecherin Petra Neumann -

Ziel der Dorfentwicklung sei es, die Zusammenarbeit zwischen den Dörfern zu stärken. Ganz nach dem Motto „Grenzen überwinden - Dörfer verbinden“ haben die Vertreter der sechs Ortschaften im vergangen Jahr erste Pilotaktionen wie die Freizeitaktion „Tour de Historie“ organisiert und sich gemeinsam über Besonderheiten in ihren Ortschaften informiert.

Gemeinsame Themen der Dorfregion sind beispielsweise die Gestaltung und Aufwertung der Ortsmitten ebenso wie die Verbesserung der ÖPNV-Verbindungen, insbesondere vom Südteil der Dorfregion wie Rosenthal und Schwicheldt zum Bahnhof nach Vöhrum. Diese zu verbessern, dafür möchte sich die Arbeitsgruppe ÖPNV und Mobilität weiter einsetzen.

Die Arbeitsgruppe Dorfidentität wird sich bei ihrem nächsten Treffen über die Entwicklung eines Logos für die Dorfregion austauschen. Zum Thema Dorfgrün und Gärten wird sich im Frühjahr eine fünfte Arbeitsgruppe gründen.

Die Arbeitsgruppe Bausubstanz und Energie bereitet darüber hinaus eine weitere Informationsveranstaltung über private Maßnahmen vor. Die Informationsveranstaltung „Baukultur erhalten: Förderung privater Maßnahmen“ für Hausbesitzer und Multiplikatoren aus Beratung und Handwerk, soll am Dienstag, 9. Mai, ab 19 Uhr, im Gemeindehaus in Rosenthal stattfinden.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung