Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Konzert stand im Zeichen der Holzbläser

Peine Konzert stand im Zeichen der Holzbläser

Das zweite Workshopkonzert des laufenden Schuljahres veranstaltete das Peiner Ratsgymnasium. Es fand wegen des Aula-Umbaus erneut in der Friedenskirche statt und stand ganz im Zeichen der Holzblasinstrumente.

Voriger Artikel
Supermarkt-Dieb gefasst
Nächster Artikel
Theaterstück zum Ersten Weltkrieg

Die Querflötengruppe der jüngsten Musikprofilklasse (5c).

Quelle: oh

Henrik Domeyer (9c) eröffnete im Duett mit Flötenlehrerin Kathrin Bonke den Abend mit einem virtuosen Rondeau des barocken Komponisten François Devienne. Die beiden zeigten gleich zu Beginn in überzeugender Weise die technischen und klanglichen Möglichkeiten des höchsten Vertreters der Holzblasinstrumente auf.

„Bewegte Musik“ bot die Querflötengruppe der jüngsten Musikprofilklasse (5c). Sie spielte den traditionellen Kanon „In London brennt es“ gehend im Kirchenraum. Robin Rudolph (5c) brachte mit dem Alt-Saxofon ein weiteres Holzblasinstrument zu Gehör. Für ihn war es der erste Auftritt mit diesem Instrument, das er seit rund einem halben Jahr spielt. Souverän spielte er zwei Duette mit seinem Lehrer Wolfram Bartsch.

Wie weit man es technisch und musikalisch bringen kann, wurde den knapp 70 Zuhörern von Tim Remmert gezeigt. Er ist Musikstudent der Hochschule in Hannover und absolviert ein Praktikum am Ratsgymnasium. Zusammen mit seiner Klavierbegleiterin Svenja Rissiek (ebenfalls Musikstudentin aus Hannover) begeisterte er das Publikum mit dem ersten Satz aus Mozarts Klarinettenkonzert in A-Dur, dessen technische Schwierigkeiten er bravourös meisterte.

Aber neben all den Blasinstrumenten gab es auch noch anderes zu hören: Martha Fahrenkrug (5c) hatte ihren ersten Solo-Auftritt am Klavier, auch Eva Hussy (6c) präsentierte sich mit „Bella’s Lullaby“ ebenso als Pianistin wie ihre Schwester Stella (11. Jahrgang) mit Bachs Präludium und Fuge in c-Moll.

Für den bewegenden Abschluss sorgte Elftklässlerin Janne Druschba: Musiklehrer und Konzert-Organisator Meinhard Buchwald kündigte sie mit dem „persönlichsten aller Instrumente, der Stimme“ an. Einfühlsam von ihrer Jahrgangskollegin Jessica Belling am Klavier begleitet, verabschiedete sie das Publikum nach einem abwechslungsreichen Konzert mit dem gefühlvoll vorgetragenen „First day of my life“ von Mel C.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung