Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Komba und Verdi: Streiken ja, aber nicht zusammen

Peine Komba und Verdi: Streiken ja, aber nicht zusammen

Für kommenden Dienstag haben die Gewerkschaften Komba und Verdi ihre Mitglieder im Sozial- und Erziehungsdienst zu einem ganztägigen Warnstreik in Peine aufgerufen (PAZ berichtete) - und legen damit erneut den Betrieb an den städtischen Kitas lahm.

Voriger Artikel
Sturm "Niklas": Polizei im Dauereinsatz
Nächster Artikel
Unfallfluchten: Zwei Autos beschädigt

Die Gewerkschaften Verdi und Komba streiken am Dienstag in Peine für die gleiche Sache – aber getrennt voneinander.

Quelle: oh/2

Was Terminplanung und zum Teil auch Forderungen angeht, ziehen die Gewerkschaften dabei an einem Strang. Gemeinsame Streikaktionen sind aber offenbar nicht gewollt. Kochen Komba und Verdi jeweils ihr eigenen Süppchen, statt zusammen einen großen „Auflauf“ zu organisieren?

Carsten Stuhr von der Komba-Kreisgruppe Peine: „Wir konnten und können uns gut vorstellen, gemeinsam mit Verdi eine Streikaktion auf die Beine zu stellen. Wir haben uns in einem frühen Stadium der Planung an die Kollegen von Verdi gewandt und das Angebot für eine gemeinsame Aktion am 7./8. April in Peine gemacht. Zunächst war auf Seiten der Verdi-Geschäftsführung Braunschweig Bereitschaft vorhanden, dann wurde uns aber eine Absage erteilt.“ Dieses kann Stuhr aber nicht so ganz nachvollziehen, schließlich liege man inhaltlich doch nah beisammen. Auch die Mitglieder beider Gewerkschaften, mit denen Stuhr in ständigen Kontakt stehe, könnten diese Vorgehensweise nicht nachvollziehen.

Und was sagt Verdi dazu? „Wir haben definitiv nichts gegen die Komba“, erklärte Jürgen Praast für seine Gewerkschaft. Den Grund dafür, warum es keine gemeinsamen Aktionen gibt, wollte er in der Zeitung jedoch nicht nennen. Praast: „Ich halte es jedoch für falsch, ohne Grund einen Keil zwischen die beiden Gewerkschaften zu treiben.“

Infolge des Warnstreiks werden die Kitas in städtischer Trägerschaft am Dienstag, 7. April, geschlossen haben. Eltern sollten müssen sich darauf einstellen, dass keine Betreuung stattfindet.

rd

  • Die geplanten Aktionen am 7. April: Verdi plant um 10 Uhr eine Demo auf dem Schützenplatz und um 11 Uhr eine Kundgebung vor C&A auf der Schützenstraße. Die Komba startet um 9 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz und zieht von dort aus zum Markt, wo eine Kundgebung stattfindet. Hauptredner ist Andreas Hemsing, Verhandlungsführer der Komba im Tarifstreit.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung