Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Königsfrühstück: Gute Laune herrschte im Festzelt

Vöhrum Königsfrühstück: Gute Laune herrschte im Festzelt

Vöhrum. Bei festlicher Musik feierten gestern rund 500 Gäste im gut gefüllten Vöhrumer Festzelt ein feuchtfröhliches Königsfrühstück. Für die musikalische Begleitung sorgte neben dem Vöhrumer Spielmannszug die Trachtenkapelle St.Barbara. Auch der Peiner Bürgermeister Michael Kessler war zu Gast und sprach Grußworte aus.

Voriger Artikel
Schiffsmodellbauclub feierte Sommerfest
Nächster Artikel
Großer Ferienspaß in Peine: Viele Kinder brausten über den Kanal

Die amtieren Majestäten in Vöhrum (von links): Janina Walther (Ehrendame), Mirko Warmbold (Junggesellenkönig), Jalte Edeler (Jugendkönig), Marion Brand (Begleitung Schützenkönig) und Bernd Brand (Schützenkönig).

Quelle: im

„Das Schützenfest Vöhrum reicht weit über die Ortsgrenze hinaus, so wurde ich gestern vom Vöhrumer Spielmannszug geweckt“, sagte Kessler schmunzelnd. In seiner Rede thematisierte er zudem den aktuellen Stand der Planung des Lindenquartiers in der Peiner Innenstadt. „Unser Ziel ist es, möglichst viel Leben in die Stadt Peine zu bringen. Dabei müssen wir uns auch an der Entwicklung in den anderen Städten orientieren, wo sich der Handel immer mehr ausweitet“, erklärte Kessler.

Auch der Ortsbürgermeister Vöhrums, Ewald Werthmann, hielt eine Rede, nachdem er von den Junggesellen laut singend begrüßt worden war. „In Rio versammeln sich drei Millionen Menschen, um dem Papst zuzuhören, andere sehen sich Fußballspiele im Stadion an, aber für mich ist das hier ein bedeutendes Ereignis“, sagte Werthmann und ergänzte: „Ist es nicht schön, dabei zu sein?“

Auch der Spielmannszug Vöhrum begeisterte die Gäste im Festzelt. Neben Schützenfestklassikern spielte er das aktuelle Lied „Tage wie diese“ von den Toten Hosen. Die stimmungsvolle Blasmusik der Trachtenkapelle St. Barbara kam ebenfalls sehr gut an. Die Musiker begleiteten das Essen mit ihren Liedern, die die Gäste immer wieder zum Mitschunkeln einluden.

Jürgen Rögner, Vorsitzender der Schützengilde, ehrte die neuen Majestäten. In Gedichtform stellte Sören Lüdeke, Vorsitzender der Junggesellen, den neuen Junggesellenkönig Mirko Warmbold vor. Die oftmals humorvollen Verse sorgten immer wieder für lachende Gäste.

Besonders gute Stimmung herrschte schließlich, als das traditionelle Schützenlied gespielt wurde. Alle Gäste standen von ihren Plätzen auf und sangen lautstark mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung