Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Köder mit Rasierklingen und Gift ausgelegt

Peine Köder mit Rasierklingen und Gift ausgelegt

Vöhrum. Achtung Eltern und Hundebesitzer: In Vöhrum sollen im Bereich Hainwaldweg/Zum Eichholz mit Rasierklingen gespickte Köder ausgelegt worden sein. Das städtische Ordnungsamt hat Schilder mit dementsprechenden Warnhinweisen am Zaun der Schule ausgehängt.

Voriger Artikel
Eva Schlaugat erhielt das Bundesverdienstkreuz
Nächster Artikel
Unfallfluchten: Pkw und Gartenzaun beschädigt

Im Bereich der Kita und der Schule in Vöhrum hat das Ordnungsamt vorsichtshalber Schilder mit Warnhinweisen aufgehängt.

Quelle: oh

Peine. Vorangegangen war eine Information vom Veterinäramt an die Stadt Peine. Demnach hatte sich ein besorgter Bürger an die Behörde gewandt. Wie die Sprecherin der Stadt Peine, Anna Pietschmann, erklärte, habe dieser vor dem Eingang der Kindertagesstätte Löwenzahn ein Stück Leberwurst gefunden, das mit Rasierklingen gespickt war. Der Mann habe daraufhin die Polizei verständigt.

„Da die Leberwurst in unmittelbarer Nähe des Kindergartens gefunden wurde und auch die Gefahr besteht, dass Kinder weitere Köder finden und sich verletzen könnten, wurden umgehend die Schilder mit Warnhinweisen vom Ordnungsamt im Kindergarten und an dem gegenüberliegenden Hort Sonnenblume aufgehängt“, sagte Pietschmann.

Einen weiteren Fall von präparierten Ködern - in diesem Fall Giftköder - hat es nach Angaben der Peiner Polizei in Vechelde gegeben. Der Vorfall, der erst jetzt angezeigt wurde, ereignete sich bereits am vergangenen Freitag an der Schleußenstraße, auf dem Verbindungsweg zum Stichkanal. Der Hund eines Einwohners aus Vechelde fraß den etwa zwei Meter vom Weg entfernt im Gebüsch gelegenen Köder. Der Hund spie den Köder allerdings wieder aus. Nach einer stationären tierärztlichen Behandlung erholte sich der Labrador wieder, so dass er am Nachmittag bereits wieder vom Besitzer beim Tierarzt abgeholt werden konnte.

Bei dem Köder könnte es sich um ein Wurststück mit fleischfarbener Pelle gehandelt haben. Zeugen, die in dem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich mit der Polizei in Vechelde, Telefon 05302/2225, in Verbindung setzen.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung