Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Knochenmark für Lukas: Typisierung in Vöhrum

Peine Knochenmark für Lukas: Typisierung in Vöhrum

Der kleine Lukas aus Hämelerwald leidet an einem seltenen Gendefekt. Nur eine Knochenmark-Spende kann ihn retten. Für den 14. April ist deshalb eine große Hilfsaktion geplant. Seit gestern steht auch der Ort fest: Das Dorfgemeinschaftshaus in Vöhrum.

Voriger Artikel
Sozialverband ehrte Mitglieder
Nächster Artikel
Peiner Familien verbrachten Urlaube mit Zwickauer Neonazi-Terroristen

Braucht dringend eine Knochemark-Spende: Der 22 Monate alte Lukas aus Hämelerwald mit seiner Mutter Carola P. – um dem Jungen zu helfen, gibt es am 14. April eine Typisierung.

Quelle: Andre Ziegenmeyer

Peine . "Die Hilfsbereitschaft ist riesig", freut sich Rouven Böse, Leiter des Physio-Fit, Chef von Lukas’ Mutter und Organisator der Hilfsaktion. Am Dienstag trafen sich die freiwilligen Helfer zum ersten Mal. Tags darauf berichtete die PAZ über das Schicksal des 22 Monate alten Jungen. "Am nächsten Morgen haben sich sofort mehrere Helfer und Sponsoren gemeldet", freut sich Böse.

Hintergrund: Lukas leidet am Purtilo-Syndrom. Unter bestimmten Umständen wendet sich sein Immunsystem gegen den eigenen Körper. Beim ersten Krankheitsschub erlitt Lukas ein Leberversagen. "In dieser Nacht hätte er sterben können", sagt Mutter Carola P. Durch neues Knochenmark kann Lukas’ Immunsystem neu programmiert werden. Nur so ist der Junge zu retten. "Sonst liegt die Überlebenschance bei weniger als 20 Prozent", erklärt Carola P.

Am Samstag, 14. April, von 10 bis 16 Uhr gibt es in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eine Typisierungsaktion. So sollen passende Spender gefunden werden. Der Ort war zunächst unklar. "Nach dem Zeitungsbericht gab es es gleich mehrere Angebote für Turnhallen oder Ähnliches", so Böse. Am Ende habe man sich für das Dorfgemeinschaftshaus Vöhrum entschieden. "Es gibt dort gute Parkmöglichkeiten und durch die Blutspende-Aktionen vom DRK ist das Gebäude bereits erprobt", sagt Böse.

Aber noch immer ist viel zu tun: Ab nächster Woche soll es Plakate und Flyer geben. "Um die Aktion zu stemmen, brauchen wir 120 Helfer", erläutert Böse. Besonders gesucht sind ausgebildete Blutabnehmer wie Arzthelferinnen oder Krankenschwestern. Einige Praxen hätten bereits Unterstützung signalisiert.

Auch die Suche nach Sponsoren läuft auf Hochtouren. Für Teilnehmer ist die Typisierung zwar kostenlos. Es entstehen aber Unkosten in Höhe von je 50 Euro, die zunächst die DKMS übernimmt. Um zu helfen, gibt es das Spendenkonto 313165755 bei der Sparkasse Schaumburg (Bankleitzahl 25551480). Helfer und Blutabnehmer können sich melden unter 05171/580358.

azi

HINTERGRUND

Das ist das Purtilo-Syndrom

Das Purtilo-Syndrom ist eine Störung der körpereigenen Abwehrkräfte. Im Zusammenspiel mit einem bestimmten Erreger läuft Lukas‘ Immunsystem Sturm. Dann greift das Immunsystem nicht nur die Krankheitserreger an, sondern auch die eigenen Blutzellen. Außerdem wandern die Abwehrzellen in Organe wie die Milz, die Leber und das zentrale Nervensystem. Dort führen sie zu einer starken Entzündung, einem Anschwellen der Organe und zu hohem Fieber. Man spricht von einer überschießenden Immunreaktion. Der Erreger, der die Krankheitsschübe auslöst, ist das Epstein-Barr-Virus (EBV). Es ruft unter anderem das Pfeiffersche Drüsenfieber hervor. Das Tückische daran: Das EBV gehört zu den Herpes-Viren. Selbst nach einem überstandenen Krankheitsschub bleibt es im Körper. Dadurch ist völlig unvorhersehbar, wann der nächste Krankheitsschub erfolgt. „Lukas ist im Moment eine tickende Zeitbombe“, sagt Mutter Carola P.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung