Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Klinikum Peine geht neue Wege bei der Behandlung von Schlaganfall-Patienten

Peine Klinikum Peine geht neue Wege bei der Behandlung von Schlaganfall-Patienten

Peine. Ab heute bietet das Klinikum eine intensivere Betreuung von Schlaganfall-Patienten. Gestern unterzeichnete der kaufmännische Direktor Arturo Junge eine entsprechende Vereinbarung mit Vertretern der Medizinischen Hochschule Hannover und der Universitätsklinik in Magdeburg. Das neue Konzept gewährleistet eine neurologische Betreuung der Peiner Patienten rund um die Uhr.

Voriger Artikel
33-Jähriger verschwunden: Suchaktionen bislang erfolglos
Nächster Artikel
Einbruch ins Vereinsheim gescheitert

Vertragsunterzeichnung im Klinikum Peine. Hinten, von links: Christian Faßmann-Heins, Priv. Doz. Dr. Frank Grothues, Professor Reinhard Dengler und Professor Dr. Jürgen Sorge. Vorn von links: Professor Michael Görtler, Arturo Junge und Dr. Andreas Tecklenburg.

Quelle: pif

„Die Medizinische Hochschule stellt uns jeden Tag einen Neurologen zur Verfügung, der werktags vier Stunden in Peine ist und am Wochenende und an Feiertag zwei Stunden“, erklärte Junge das Konzept. Die restlichen 20 oder 22 Stunden deckt die Uniklinik Magdeburg ab, indem sie per Datenleitung mit Peine verbunden ist. Diese sogenannte Telemedizin gehört in Magdeburg seit 2008 zum Standard. Insgesamt sechs weitere Kliniken werden bereits auf diese Weise betreut.

„Über eine Standleitung können die Neurologen in Magdeburg CT-Aufnahmen begutachten und per Monitor den Patienten auch direkt anschauen und mit den Internisten im Klinikum Peine notwendige Schritte absprechen“, erklärte Junge.

In Peine werden jedes Jahr rund 380 Schlaganfall-Patienten in der Klinik für Kardiologie um das Team von Priv. Doz. Dr. Frank Grothues betreut. Ein Neurologe stand bisher nur werktags zur Verfügung, genauso wie Fachkräfte für die Physio- und Logo-Therapie. Neu hinzu gekommen ist im Klinikum Peine auch die Ergotherapie, die von der Ergotherapiepraxis Behrens & Rickerts geleistet wird.

Mit Hilfe der Telemedizin können Neurologen ab sofort auch ganz kritische Fälle diagnostizieren, wenn es den Patienten auf den ersten Blick noch gut geht, spätere Komplikationen aber wahrscheinlich seien, sagte Professor Michael Görtler, Leiter der Stroke Unit für Neurologie in Magdeburg. Bei der Erkennung eines Schlaganfalls zählt am Ende jede Sekunde, damit eine spätere Therapie erfolgreich verlaufen kann und der Patient möglichst wenig beeinträchtig wird.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung