Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Klinikum: Neue Notaufnahme in Betrieb

Peine Klinikum: Neue Notaufnahme in Betrieb

Der Kraftakt ist vollbracht: Seit Donnerstag, 6 Uhr, ist die neue Notaufnahme des Peiner Klinikums in Betrieb. Gegen 5.45 Uhr kam der letzte Patient ins Provisorium, um 7.30 Uhr wurde der erste Notfall in die neuen Räume eingeliefert.

Voriger Artikel
Silberkamp: Ehemalige Schüler feierten
Nächster Artikel
Große Resonanz auf PAZ-Telefonaktion

Patienten-Aufnahme: In dieser gestellten Szene wird ein Patient ins Klinikum eingeliefert.

Quelle: Thorsten Pifan

Peine. Verwaltungsdirektor Arturo Junge und Pflegedirektor Olaf Abraham sind sehr zufrieden mit den Abläufen. "Um 3 Uhr am Donnerstag begann der Umzug", sagte Abraham. Alle hätten toll mitgezogen, und pünktlich um 6Uhr konnte der Betrieb in den neuen Räumen starten.

Fast ein Jahr dauerte der Umbau. Noch muss an einigen Stellen der Feinschliff gemacht werden, doch dann ist alles fertig, sagte Junge. 4,25 Millionen Euro hat das Klinikum in die Notaufnahme investiert. Abraham erklärte: "Wir können jetzt deutlich mehr Patienten behandeln als vorher." Dafür sind Arbeitsabläufe optimiert und Wege verkürzt worden. Das Diagnostikzentrum des Klinikums befindet sich nun Tür an Tür mit der Notaufnahme. Zuvor waren die Abteilungen über mehrere Etagen im Haus verteilt.

In den ersten 24 Stunden sind in der Notaufnahme bereits rund 40 Patienten behandelt worden. "Das sind ambulante Fälle gewesen, aber auch Patienten, die stationär aufgenommen worden sind", sagte Teamleiterin Birgit Mehrmann.

Besucher und Patienten dürfen sich aber nicht wundern, wenn sie noch kurze Zeit weiter Handwerker im Klinikum sehen. Denn als letzten Schritt wird in den kommenden Wochen das Foyer neu gestaltet. Dann ist der erste große Bauabschnitt für 16,25 Millionen Euro abgeschlossen. Vier Jahre wurde im Klinikum gebaut. Dabei investierte das Klinikum zehn Millionen Euro aus eigener Kraft.

pif

HINTERGRUND

Haupteingang ab Montag gesperrt

Für die Arbeiten im Foyer des Klinikums wird ab Montag der Haupteingang für einige Wochen gesperrt. Notfallpatienten und Patienten des kassenärztlichen Notdienstes können über die Notaufnahme ins Gebäude gelangen. Gleich nebenan ist der Eingang für Besucher und Dialyse-Patienten, über den sie direkt ins Gebäude gelangen können. Die Wegbeschreibung zeigt die Skizze links.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung