Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Klinikclowns besuchten Wohnpark

Peine Klinikclowns besuchten Wohnpark

Klinikclowns gehen normalerweise in Krankenhäuser und tragen mit ihrem Humor zur Genesung bei. Anders bei den Klinikclowns Peine, denn sie haben sich auf den Besuch von Senioren in Heimeinrichtungen und Demente spezialisiert.

Voriger Artikel
Hukl-Bühne: Alle Aufführungen ausverkauft
Nächster Artikel
Telgte: Motorradfahrer (17) schwer verletzt

Die Klinikclowns waren am Samstag wieder unterwegs.

Quelle: bol

Am vergangenen Sonnabend war es wieder soweit und Zwille (Frouwa Kebschull) und Frau Sowieso (Silke Reuss) statteten den Bewohnern einen Besuch ab.

Sie pusten Seifenblasen in die Luft, machen Witze und sind auch mal frech - Clowns dürfen das, darüber sind sich auch die Bewohner einig. „Seit März diesen Jahres kommen wir alle zwei Wochen hier in die Sundernstraße“, erklärte Reuss. Möglich ist dies durch eine Anschubfinanzierung der Stiftung „Humor hilft heilen“ vom Arzt, Kabarettist und Autor Dr. Med. Eckart von Hirschhausen. „Die Stiftung ermöglicht es uns für ein Jahr regelmäßig hier tätig zu sein und den Menschen ein Lächeln zu schenken“, ergänzte Kebschull. Begeistert von den Besuchen sind nicht nur die Bewohner, sondern auch die Mitarbeiter des Wohnparks. „Der vorher-nachher-Effekt ist deutlich zu sehen“, erzählte Ergotherapeutin Laura Hackenbroich, „wir freuen uns sehr, dass jemand für unsere Bewohner da ist und sie aktiviert.“

Und dann zogen sie auch schon los, Zwille mit einer Gitarre im Gepäck und Frau Sowieso mit ihrem „Hackenporsche“, mit allerlei Kleinkram drin. Erst ging es durch die Cafeteria, wo die beiden sofort von den Bewohnern freudig begrüßt wurden. Sie schnackten miteinander, sangen Lieder. Eine zauberhafte Stimmung lag in der Luft, die auch auf die Mitarbeiter abfärbte. „Es ist beeindruckend wie die beiden Gefühle und Emotionen aus unseren Bewohnern herauskitzeln und demente Menschen wenigstens für einen kurzen Augenblick aus ihrer Welt herausholen“, fügte Hackenbroich an. Weiter ging es in die „Gute Stube“, ein liebevoll eingerichteter Raum.

Für die Klinikclowns Peine selbst steht am 24. Juni ein großes Event an. Sie wurden zur Eckhardt von Hirschhausen Show in Hannover eingeladen und übernehmen dort den Verkauf der bekannten roten Nasen. Die Hälfte des Erlöses darf der Verein behalten um weitere Heime bespielen zu können. „Und da stehen schon viele auf unserer Warteliste“, sagte Silke Reuss, die sich sichtlich auf diese Möglichkeit freut, sich zu präsentieren.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung